Kaufberatung Hörgeräte
Welches Hörgerät kaufen?
kleine Hörgeräte
Die kleinsten Hörgeräte
schwerhörig
Eine Hörstörung erkennen
hörtest online kostenlos
Sie hören gut? Sind Sie sicher?
online Hörtest machen
Mal eben Hörtest machen

Beratung Hörgeräte
Beratung durch den Hörexperten
Gratis Hörgerät
5 Schritte zum Gratishörgerät
Experten Hörgerät
Hörgerät zum Nulltarif
Hörgeräte testen
Schnell ans Hörgerät gewöhnen
günstige Hörgeräte in Mannheim
Hörgeräte sind nicht teuer

Das ist Schwerhörigkeit

Presbyakusis 1

Altersschwerhörigkeit: Ursachen und Behandlung. Statistiken zur Folge leiden bundesweit ca. 37 Prozent aller Menschen über 65 an einer Schwerhörigkeit. Hier wirken sich n atürliche Verschleißerscheinungen, die im Alter einsetzen, auch auf das Gehör aus. Einige Risikofaktoren sind bekannt, die diesen Prozess erheblich verstärken können. Wer unter einer Altersschwerhörigkeit leidet, sollte baldmöglichst Hilfe bei seinem HNO-Arzt und auch bei seinem Hörgeräteakustiker suchen. Heutzutage können moderne Hörgeräte dem Hörverlust effektiv entgegen wirken – und desto früher sie zum Einsatz kommen, umso größer sind auch die Erfolgsaussichten.

Dieser Text wurde von unseren Lesern besonders honoriert

Als Presbyakusis bezeichnet man in der Fachsprache eine Form der Schwerhörigkeit, die durch Alterungsprozesse und damit verbundene Verschleißerscheinungen unseres Körpers entsteht. Viele Menschen bemerken zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr, dass ihr Hörvermögen nachlässt. Doch was genau passiert dann eigentlich im Ohr, wenn bei Ihnen eine Presbyakusis entsteht?

Ursachen der Presbyakusis

Wir kennen das von unseren älteren Verwandten und vielleicht auch teilweise schon von uns selbst. Im Alter lassen einige unserer Sinne allmählich nach. Sie kennen das vermutlich als erstes von Ihrem Sehvermögen, so ab 45 benötigen die meisten eine Brille. Dieser Prozess betrifft aber auch unseren Hörsinn. Grund dafür ist zunächst einmal ein natürlicher Degenerationsprozess unseres Innenohrs. Aber es summieren sich ab einem gewissen Alter auch die Lärmschäden, die unsere Ohren im Laufe des Lebens ertragen mussten. Werden die Haarzellen in unserem Innenohr über längere Zeiträume höheren Schallpegeln ausgesetzt, können sie dauerhafte Schäden davontragen. Manchmal erholen sie sich sogar wieder, aber in den meisten Fällen können sich die Haarzellen nicht regenerieren. So werden im Laufe der Jahre immer mehr Haarzellen geschädigt. Sie verlieren ihre Funktionsfähigkeit. Ihr Gehör wird langsam schlechter. Vereinfacht lässt sich also durchaus sagen: Altersschwerhörigkeit ist einerseits zwar ein natürlicher Prozess, aber je häufiger, länger und intensiver Ihr Gehör im Laufe der ganzen Jahre Lärm ausgesetzt ist, desto früher und stärker werden Sie wahrscheinlich unter Altersschwerhörigkeit leiden.



Anzeige


Lesezeit ca.: 2 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Hier keine Kommentare. Nutzen Sie das Kontaktformular




Über uns






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz