Hörverlust

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig



Ein Hörverlust kann von einer leichten Hörminderung bis zur Gehörlosigkeit gehen. Dieser kann temporär oder dauerhaft sein. Mögliche Ursachen: z.B. genetisch bedingt, Verletzungen, starke Lärmeinwirkung. Der Hörverlust kann durch eine sogenannte Audiometrie bestimmt werden. Dabei wird die Hörleistung gemessen.

Unter der Bezeichnung Hörverlust werden verschiedene Erkrankungen zusammengefasst, die mit einem Verlust an Hörleistung einhergehen. Das Hörvermögen ist dabei aus verschiedenen Gründen gegenüber dem gesunden Hörorgan reduziert.

Formen

Plötzlicher Hörverlust
Akuter sensorineuraler Hörverlust
Prozentualer Hörverlust

Lokalisation

Ein Hörverlust kann an anatomisch unterschiedlichen Stellen des Hörorgans entstehen:

Außenohr
Mittelohr
Innenohr
Hörnerv

Ursachen

Ohrverletzung
Genetische Prädisposition
Knalltrauma
Presbyakusis
Langfristige starke Schalleinwirkung (z.B. berufsbedingte Lärmexposition)
Intoxikation (Acetylsalicylsäure kann bei Überdosierung Hörprobleme auslösen)
Infektionen

Klinik

Sowohl die Diagnose als auch die Therapie richten sich nach der Ursache des Hörverlusts. Als Begleiterscheinung eines Hörverlustes treten oft Tinnitus und Schwindel auf.

Tags: Akuter Hörverlust, Hörsturz, Knalltrauma
Fachgebiete: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

Inhalte stehen unter der Creative Common License CC BY NC SA

Quelle:
https://flexikon.doccheck.com/de/Hörverlust



« Zurück zum Index


(si)







Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte