• Karls Weg zum Hörgerät – Teil 1 –

    Erfahrungsbericht eines Hörgeräte-Einsteigers

    Motivation für diesen Erfahrungsbericht

    Anhand meiner eigenen Erfahrung als frischer bzw. unerfahrener Hörgeräte-Träger möchte ich hiermit all denjenigen, die sich mit dem Gedanken plagen, ob sie sich ein Hörgerät zulegen sollen oder nicht, helfen, die Hemmschwelle gegen das „Unbekannte“ abzubauen. Ggf. spart Ihnen dieser Bericht auch runde € 4000.- in der Haushaltskasse. Die Presse und insbesondere einige Fernseh-Sendungen brachten ja bereits einige kritische Berichte über die Akustiker-Preise, die sicher viele Leute eher verunsicherten und die Hemmschwelle zum Gang zum Akustiker noch höher setzten. Vorweggesagt, trotz meiner teilweise kritischen Einstellung gegenüber den Akustikern bereue ich es nicht, den Schritt zum Hörgerät gewagt zu haben.

    Nach einer Ohren-OP war das Ergebnis bescheiden.

    Vorgeschichte

    Schon in meinen jungen Jahren bemerkte ich eine starke Beeinträchtigung meines Hörvermögens des linken Ohres. Da ich beruflich als junger Ingenieur meist im Ausland unterwegs war, kümmerte ich mich nicht weiter darum, zumal ich mich dadurch nicht benachteiligt fühlte. Eigentlich ganz im Gegenteil: ich musste oft in Afrika in Hotels übernachten, die regelmäßig Ramba-Zamba bis nach Mitternacht veranstalteten, ich legte mich dann auf die Seite meines gesunden rechten Ohres, und schon war Ruhe. Als ich meine Tätigkeit als Busch-Ingenieur nach 12 Jahren in 1986 zum Zwecke der Familiengründung beendete, ließ ich mein linkes Ohr untersuchen, das inzwischen ziemlich taub geworden war. Diagnose: Verwachsung des Steigbügels, die per Operation bereinigt werden musste. Gesagt, getan, das Ergebnis der Operation war aber eher bescheiden: Ich konnte dann links zwar wieder etwas hören, aber mit einem miserablen Frequenzgang, d.h. ab 3 kHz war absolut Schluss. Na ja, macht nichts, dachte ich, ich kann ja rechts ganz gut hören.

    Bildquelle:
    Ärzte: skeeze / Pixabay
    Titel: Foxy_ / Pixabay



    Anzeige


    Dieser mehrteilige Erfahrungsbericht erschien zuerst auf Karls Webseite: http://dk5ec.de/Hoergeraet/hoergeraete.htm. Wir dürfen seine Erfahrungen mit freundlicher Genehmigung hier wiedergeben. Bitte besuchen Sie auch die Webseite des Autors. Die hier gemachten Angaben, abgegebene Empfehlungen und geäußerten Meinungen sind allein Aussagen des Autors Karl
    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    LARP und Hörgeräte

    Leserzuschrift: Mein Freund und ich nehmen an LARP1-Events teil. Meine Kostümierung erlkau…