• Das Audiogramm 1

    Audiogramm

    Im Zusammenhang mit Schwerhörigkeit, Hörgeräteakustiker, Ohrenarzt und Hörgerät wird immer wieder vom Audiogramm gesprochen.
    Das ist eine graphische Darstellung des Hörvermögens einer Testperson.
    Auf dem Audiogramm, das manuell oder mithilfe eines Computers erstellt werden kann, wird in einem genormten Raster eingetragen, bei welchen Frequenzen welche Lautstärke notwendig ist, damit die Testperson einen Testton hören kann.

    Das Audiogramm

    Ein HNO-Arzt oder Hörgeräteakustiker werden das Audiogramm erstellen, um Art und Schwere Ihres Hörverlusts zu dokumentieren.
    Der Test tut nicht weh, Sie müssen lediglich bei aufgesetztem Kopfhörer angeben, wann Sie einen Ton wahrnehmen.
    Immer dann wird auf dem Audiogramm-Formular ein Eintrag gemacht.
    Zum Abschluss hält der Akustiker oder Arzt eine aufgezeichnete Kurve in Händen, auf der ersichtlich ist, welche Frequenzen Sie noch gut hören und welche Sie eher schlecht oder nicht hören.

    Audiogramm
    Typisches Audiogramm. Achtung: Links steht immer das rechte Ohr, rechts das linke.

    Der Hörgeräteakustiker kann anhand des Audiogramm z.B. sehen, ob Sie einen Hörverlust haben oder nicht, und bei positivem Befund die Schwere des Leidens einschätzen und die beste Versorgung mit Hörsystemen planen.

    Das Audiogramm ist also die grafische Darstellung Ihres Hörverlustes. Die Darstellung ist standartisiert und jeder HNO-Facharzt und auch jeder Hörgeräteakustiker weiss durch einen Blick auf dieses Diagramm, wie die Situation ist. Lassen Sie sich ruhig einmal eine Kopie Ihres Audiogramms aushändigen. Der Fachmann wird Ihnen sicher gerne erklären, wo bei Ihnen die Schwachstellen in puncto Hören sind. Auch Hörgeräteträger untereinander sprechen anhand der Audiogrammwerte über den Grad ihrer Hörminderung. Außerdem ist es nicht verehrt eine Kopie daheim zu haben. Das gilt gerade auch dann, wenn Sie evtl. einen Behindertenausweis beantragen möchten.



    Anzeige


    Hierzu gehört: 

    10 Kommentare

    1. […] recht genau, in welchen Frequenzbereichen die Störung wie stark ist.Aus diesen Werten kann ein Audiogramm erstellt werden, dass einerseits den Umfang Ihrer Hörminderung dokumentiert und andererseits als […]

    2. Hörtest hoergeraete-info.net

      12. Juni 2018 at 17:17

      […] Die letzte Untersuchung ist die sogenannte Tympanometrie. Eine Tympanometrie testet den Zustand des Mittelohres und die Beweglichkeit des Trommelfells.Audiogramm […]

    3. Das Audiogramm 2 hoergeraete-info.net

      19. Juni 2018 at 17:20

      […] Audiogramm dokumentiert Ihr Hörvermögen durch die Darstellung Ihrer Hörschwelle bei drei verschiedenen […]

    4. […] wieder stolpern wir über die Begriffe Audiometrie und Audiogramm. Insbesondere wissen viele nicht, was Tonaudiometrie und Sprachaudiometrie […]

    5. […] Audiogramm selbst erstellen? Die gemessenen Werte vom HNO oder Hörakustiker mal von Zeit zu Zeit […]

    6. […] sein.Der Kunde bestellt sich sein Hörgerät direkt beim Hersteller oder Händler im Internet.Sein Audiogramm lädt er hoch oder es wird durch einen professionellen Hörtest am PC erstellt.Daraufhin erfolgt […]

    7. […] ab. Sie müssen mit Plus-Minus-Tasten einstellen ab wann Sie den Ton hören. So wird grob ein Audiogramm nachgestellt. Es folgen einige Fragen zum Hörvermögen. Dann schon erfolgt die Einschätzung, wie […]

    8. […] die Verstärkungs- und Kompressionseinstellungen basierend auf einem vorher erstellten Audiogramm berechnet […]

    9. […] für Sie bedeutsam sind. Außerdem hat er ganz sicher einen Hörtest durchgeführt und ein Audiogramm […]

    10. […] gilt: Grundanpassung, im Hörstudio gleich in-situ ein Audiogramm erstellen lassen und dann mit dem Hörgerät am Ohr nach Hause gehen.Bei mir hat es auf Anhieb gut […]

    Lesen Sie auch

    Hausbesuch vom Hörakustiker?

    Wenn Ihnen ein Hörakustiker anbietet, die Hörgeräteversorgung und -anpassung bei Ihnen zu …