• Phonak Marvel – Akkutechnologie

    Die Spitzenmodelle Audéo M-R 90 kommen ausschließlich mit Akku-Technologie auf den Markt.
    Phonak setzt auf Lithium-Ionen-Akkus und liegt dabei vor Signia beim Thema wiederaufladbare Hörgeräteakkus weltweit an der Spitze.

    Der Phonak-Charger wird mit einem USB-C-Kabel und einem kleinen Netzteil geliefert.
    Das Netzteil ist abstöpselbar, sodass das Ladekabel auch an einer Powerbank oder einer USB-Ladestation betrieben werden kann.

    Das Ladegerät ist sehr klein und passt in jede Tasche. Man kann es also problemlos überall hin mitnehmen.

    Die Ladezeiten sind sehr moderat:

    • 10 Minuten Ladezeit geben schon wieder 30 Minuten Hörgerätefunktion1
    • 1,5 Stunden Ladezeit bringen die Akkus auf 80% Leistung
    • 3 Stunden benötigen die Akkus um auf 100% zu kommen.

    Ebenfalls für Marvel erhältlich: das Phonak Charger-Case und das Phonak Power Pack.

    Laut Phonak sollen die Hörgeräte einen ganzen Tag lang mit einer Ladung auskommen.
    16-20 Stunden halten die Akkus durch, was natürlich auch davon abhängig ist, wieviel Sie den Hörgeräten abverlangen.
    Eine hohe Verstärkung und natürlich lange Streaming- und Telefoniezeiten zehren mehr am Akku, als wenn jemand die Geräte ohne Bluetooth-Einsatz nur zum Hören verwendet.

    Wir konnten Laufzeiten von fast 30 Stunden beobachten, werden aber im Rahmen der Langzeitbenutzung nochmals auf dieses Thema eingehen.

    Die Phonak-Remote-App gibt jetzt auch Auskunft über den Ladestand der Akkus.

    So hat der Hörgeräteträger jederzeit über die App eine Kontrolle, wie weit die Akkus noch geladen sind.

    Es besteht selbst bei 10% Restladung kein Grund zur Panik.
    Wir kennen ja die Reichweitenpanik, die Fahrer von Elektroautos befällt. Wenn der Ladestand des Auto-Akkus unter einen gewissen Wert sinkt, werden diese Leute panisch und beginnen sich auszurechnen, wie weit sie noch kommen, und ob sie rechtzeitig eine Ladestation erreichen.
    Doch es gibt derzeit noch viel zu wenige Ladestationen für E-Autos.

    Das ist bei den Phonak Marvel-Hörgeräten anders. Selbst mit einer geringen Restladung halten sie noch extrem lange durch. Und wenn, dann ist jede beliebige Steckdose Ihre persönliche Ladestation.

    Nach unseren ersten Erfahrungen muss sich aber niemand Gedanken über die Laufzeit der Akkus machen. Die Dinger halten wirklich sehr lange durch.

    Phonak gibt an, dass die Akkus 6 Jahre lang halten sollen, also quasi ein ganzes Hörgeräteleben lang. Aber selbst dann sind sie noch nicht kaputt oder unbenutzbar, sondern sie nehmen dann evtl. nicht mehr die volle Ladung auf und entleeren sich demnach auch etwas schneller. Aber selbst dann soll man noch gut durch den Tag kommen. Eine gute Nachricht für diejenigen, die ihre Hörgeräte nicht nach 6 Jahren erneuern möchten.

    Wie das aber mit der Haltbarkeit ist, das werden erst Langzeitbeobachtungen ergeben.

    1 Tip: Wenn Sie zwei Hörgeräte tragen, laden Sie das für sie wichtigere kurz auf, um wieder hören zu können und dann die beiden Geräte im Wechsel eine Stunde lang. Dann haben Sie auf beiden Ohren wieder 75% Akkuleistung.



    Anzeige


    Bilder: © hoergeraete-info.net

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lesen Sie auch

    Hörgerät Spitzenreiter Phonak Marvel: Frage zur Balance

    Wie funktioniert es, mit der Phonak Remote App die Balance-Lautstärke im TV-Betrieb zu ver…