DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Was sind Ton- und Sprachaudiometrie?

Immer wieder stolpern wir über die Begriffe Audiometrie und Audiogramm. Insbesondere wissen viele nicht, was Tonaudiometrie und Sprachaudiometrie bedeuten.

Die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) hat einen eigenen YouTube-Kanal. Auf diesem Kanal veröffentlichen die Hörakustiker ein Video, in dem die Audiometrie erklärt wird.

Schauen Sie doch mal rein:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um bei der Hörsystemversorgung das Hörgerät optimal an den immer ganz individuellen Hörverlust anpassen zu können, führen Hörakustiker verschiedene Tests durch. Darunter auch das Ton- und Sprachaudiogramm. Wie der Test von statten geht und was genau er widerspiegelt, erklärt Carola Klarmann, Hörakustikmeisterin und Delegierte der biha.

Sie erkennen genau, um was es geht.
Ihr Hörverlust ist nämlich ohne weiteres von außen nicht sehbar, nicht fühlbar und kaum messbar. Niemand kann aufgrund von rein technischen Untersuchungen sagen, wie gut Sie hören oder wie gut Sie gesprochenes Wort verstehen.

Deshalb wird bei kooperativen Personen (die bei der Audiometrie bewußt mitwirken können) auf eben diese Audiometrie gesetzt.
Kernstück ist immer, dass Ihnen Töne, Geräusche und Silben vorgespielt werden und Sie rückmelden müssen, ob Sie etwas hören oder was Sie gehört haben.

Ganz wichtig ist es, dass Sie ehrlich sind. Sagen Sie nicht, Sie hätten etwas gehört, wenn Sie in Wirklichkeit nichts gehört haben.
Und verneinen Sie Gehörtes auch nicht, wenn Sie tatsächlich etwas wahrgenommen haben.

Bei Wort-, Zahlen- oder Silbentests geht es nicht um einen Wettbewerb. Sie müssen keine Bange haben, wenn Sie sich bei einer gehörten Silbe nicht sicher sind oder wenn Sie eine falsche Antwort gegeben haben. Es kommt hier nicht darauf an, der oder die Beste zu sein, sondern zu zeigen, wie gut oder schlecht Ihr Gehör ist.
Bei diesen Tests mitzuwirken und sie sorgfältig zu absolvieren, erleichtert die spätere individuelle Anpassung eines Hörsystems enorm.

Das könnte für Sie interessant sein:

Unabhängig, fair, transparent und unbeeinflusst: hoergeraete-info.net
Hörgeräte in Mannheim
Hörgeräte verwechselt
Tragen alle Leute im Fernsehen und auf der Bühne Hörgeräte?
Medizinthemen in hoergeraete-info.net
Um Aufmerksamkeit kämpfen – oder unabhängig berichten?
Hörgeräte selbst programmieren und einstellen -4-
Hörgeräte selbst programmieren und einstellen -3-
Hörgeräte selbst programmieren und einstellen -2-
Hörgeräte selbst programmieren und einstellen -1-



Anzeige


Lesezeit ca.: 3 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Hier keine Kommentare. Nutzen Sie das Kontaktformular




Über uns






hoergeraete-info.net

Ja, auch diese Webseite mit Informationen zu Hörgeräten und Hörakustikern verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz