• Hörgeräte selbst programmieren und einstellen -2-

    Die Anpassung Ihrer Hörgeräte sollte immer von einem Akustiker erledigt werden.
    Dennoch es gibt gute Gründe die Selbstanpassung moderner Hörgeräte ins Auge zu fassen.
    Das betrifft vor allem die sogenannten Feinanpassung nach der Erstanpassung durch den Fachmann.

    Diese Argumente sprechen für eine Selbstanpassung:

    • Sie möchten sich nicht vorschreiben lassen, wie das Gerät programmiert sein muss, sondern die Freiheit geniessen, auch das selbst zu machen.
    • Sie haben technisches Interesse und haben eine Neugier entwickelt, wie weit Sie Hörgeräte optimieren können
    • Sie möchten Ihre akustische Wahrnehmung unbedingt selbst beeinflussen
    • Sie möchten aus den modernen Hörgeräten das Maximum an Features herauskitzeln, auch in Bereichen, die der Akustiker für unbedeutsam hält
    • Sie haben keine Lust bei minimalsten Anpassungen jedesmal den Hörgeräteakustiker aufzusuchen.
    • Sie haben Probleme damit, bestimmte Höreindrücke zu verbalisieren und möchten deshalb die Änderungen selbst vornehmen.
    • Sie wollen nicht Herstellern und Akustikern ausgeliefert sein und nur nach Vorgaben und gängigen Erfahrungswerten bedient werden.

    Neben diesen Gründen mag es noch ganz viele weitere geben. Schreiben Sie uns gerne in die Kommentare, welche Beweggründe Sie persönlich haben.

    Alles in allem sei aber grundsätzlich zunächst einmal davor gewarnt, leichtfertig Änderungen an Ihren Hörgeräten vorzunehmen. So etwas gehört in Expertenhand, auch wenn Sie die oben genannten Begründungen für sehr bedeutsam halten.

    Sie können Ihr Hörgerät auch kaputt-optimieren und durch falsche Einstellungen auch Ihr Gehör schädigen.

    Deshalb ist die allerbeste Methode, wenn eine Selbstanpassung in Zusammenarbeit mit einem kooperativen Hörgeräteakustiker erfolgt.

    Er verfügt über das notwendige Fachwissen und weiß genau, was welche „Stellschraube“ zu bedeuten hat und was die vorgenommen Veränderungen bewirken.



    Anzeige


    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    TV zu laut: Nachbar will Schwerhörige (90) verklagen

    Eine 90-jährige Rentnerin soll möglicherweise vor den Kadi, weil sie ihren Fernsehapparat …