Wie Ronald Reagan einen Hörgeräte-Boom auslöste

Wußten Sie, dass der ehemalige amerikanische Präsident Ronald Reagan einen wahren Boom bei Hörgeräten ausgelöst hat?

Im Jahr 1983 bekam Präsident Ronald Reagan erstmals Hörgeräte.
Sein Gehör hatte im Jahr 1939 auf dem linken Ohr Schaden genommen, als bei der Produktion des Spielfilms „Code of the Secret Service“ eine Platzpatrone nahe seinem Ohr detonierte.
Die Entscheidung Hörgeräte zu verwenden, kam zu einem günstigen Zeitpunkt für die amerikanische Hörgeräte-Industrie, die seinerzeit von einer Rezession betroffen war.
Durch Präsident Reagans offenen Umgang mit seinem Hörproblem und seinem Hörgerät erfuhren die Hörgerätehersteller und die Audiologen einen wahren Boom. Dieser hält tatsächlich bis heute an.
Seitdem es öffentlich geworden war, dass der Präsident Hörgeräte der marke Starkey verwendet, wollten auch viele andere solche Geräte haben.
Das ist mit ein Grund, weshalb die IdO-Technik in den Vereinigten Staaten so schnell Verbreitung fand.

Präsident Reagan steigerte das Bewusstsein für Hörgesundheit 1986, indem er den Monat Mai zum „Monat für besseres Hören und Verstehen“ erklärte, der bis heute Bestand hat.
Reagan war nicht nur an den neusten Hörgeräteentwicklungen interessiert, sondern oft auch Kunde Nummer 1, der das Allerneuste auch zuerst bekam.
So wurde er 1988 mit Hörgeräten mit Fernbedienung ausgestattet, die es ihm erlaubten, die Lautstärke und Programmfunktionen einzustellen, ohne zu viel Aufmerksamkeit zu erregen.

Präsident Reagan beseitigte effektiv ein Gefühl von Tabu und Scham über Hörverlust, während er gleichzeitig die Hersteller von Hörgeräten dazu inspirierte, neue und verbesserte Produkte einzuführen.

Bilder:
Titel Ronald Reagan: Von Unbekannt – //www.dodmedia.osd.mil/DVIC_View/Still_Details.cfm?SDAN=DASC9003096&JPGPath=/Assets/Still/1990/Army/DA-SC-90-03096.JPG, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=257844
Ronald Reagan: https://www.lifestylehearingsolutions.com/blog/hearing-aids-fit-for-the-president/



Anzeige


Lesen Sie auch

Demenzsensibles Krankenhaus – Das Hörgerät ist wichtig

Eine Narkose ermöglicht den Ärzten schwierigste Eingriffe, ohne dass der Patient…