• Hörgeräte Preise und Preisvergleich

    Preise für Hörgeräte: Auf die Ausstattung kommt es an!

    Die Preise für Hörgeräte sind sehr unterschiedlich. Sie richten sich in erster Linie nach der Ausstattung.
    Es liegt auf der Hand: Je mehr die Geräte können, umso teurer sind sie. Das ist wie bei anderen Geräten und Gegenständen auch.
    Deshalb werden Hörgeräte je nach Art in verschiedene Leitungsklassen mit entsprechenden Preisklassen zusammengefasst.

    Schon im November 2013 wurden die Zuschüsse der Krankenkassen für Hörsysteme neu geregelt. Sie stiegen von ca. 400 € auf ca. 700 € pro Hörgerät.

    Für hochgradige Hörstörungen gewährt die gesetzliche Krankenkasse nun einen Festbetrag von immerhin bis zu 840 €.
    Wenn Sie also in den Genuss einer besseren Technik kommen möchten , z.B. durch Hörgeräte der Oberklasse, so erhöht sich Ihre private Zuzahlung.

    Für Hörgeräte gibt es in Deutschland keine Preisbindung. Jeder Hörgeräteakustiker kann seine Preise frei kalkulieren.
    Deshalb kann es hier deutliche Unterschiede zwischen selbständigen Hörgeräteakustikern, größeren regionalen Filialisten und großen, bundesweit agierenden Ketten geben.
    Das liegt an unterschiedlichen Einkaufspreisen, die die Hersteller den Hörgeräteakustikern gewähren.
    Natürlich gibt es auch Unterschiede zwischen den einzelnen Hörgeräteherstellern. Letztendlich ist aber die Leistungsklasse entscheidend.
    Aber auch spezielle Bauformen, z.B. Im-Ohr- oder Mini-Hörgeräte oder die Technologie-Generationen der Chips können einen anderen Preis zur Folge haben.

    Hörgeräte Preise – Siemens, Widex, Phonak, Oticon, Resound & Co.

    Man muss heute sagen, dass alle Hersteller ein vergleichbares technologisches Niveau anbieten.
    Deshalb sind sie innerhalb einer Leistungsklasse auch vom Preis her vergleichbar. Aber die Hörgeräte Preise können je nach Aktualität der jeweiligen Chip-Plattform und deren neuer Ausstattung variieren. Das bedeutet, dass das scheinbar gleiche Gerät sehr unterschiedlich hinsichtlich Leistung und Preis sein kann, weil eine andere Technologieebene darin arbeitet.

    Preisliste für Hörgeräte

    Die folgenden Angaben sind Preisspannen und gelten für ein Hörgerät. Die Preise können auch regional stark variieren.

    Kategorie

    Privatpreis

    Gesetzlich Versicherte*

    Basis 675 – 845 € 0 €
    Einstieg 855 – 1.410 € 175 – 725 €
    Mittelklasse 1.450 – 1.800 € 770 – 1.120 €
    Oberklasse 1.900 – 2.250 € 1.220 – 1.570 €
    Premium 2.350 – 3.000 € 1.625 – 2.400 €

    * mit Verordnung von HNO-Arzt bei Neuversorgung, zzgl. 10 € pro Hörgerät sofern nicht von gesetzlicher Zuzahlung befreit, Festbeträge der Krankenkassen variieren.

    Diese Preise beinhalten neben dem Hörgerät:

    • die komplette Beratungs- und Anpassungsleistung verschiedener Hörgeräte
    • die individuellen Ohrpassstück sofern nötig, Schallschlauch oder Ex-Hörer
    • Feinanpassungen der Hörgeräte
    • alle Nachsorgetermine, sowie kleinere Reparaturen und Pflege für sechs Jahre
    • selbstverst. die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren (inkl. freiwillige Herstellergarantie für 1 Jahr ab Kaufdatum)
    • zahlreiche weitere Serviceleistungen und Zubehörberatung

    Fragen Sie bitte Ihren Hörgeräteakustiker für weitere Details.

    Preise für Hörgeräte Zubehör

    Das Zubehör ist in der Regel keine Krankenkassenleistung. Deshalb handelt es sich um Endpreise. Sie werden diese in den meisten Fällen selbst zahlen müssen.



    Anzeige


    • Fernbedienungen: 125 bis 200 €
    • Bluetooth-Koppler: 199 bis 400 €
    • Trockungsgeräte: 20 bis 200 €
    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Qualitätskontrolle durch Ohrenarzt nicht ausreichend?

    Der übliche Weg zum Hörgerät führt an einem Besuch beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO) nicht …