Selbstversuch: Hörgerät wasserdicht?

Die aktuellen Mittelklasse- und Premium-Hörgeräte (und zunehmend auch immer mehr Basis-Geräte) sind wasserdicht.
Damit wollen die Hersteller einerseits uns als Kunden eine gewisse Produktsicherheit geben, andererseits möchten sie die Reparaturanfälligkeit der Geräte senken.

Wasserdichtigkeit von Hörgeräten

Die Hörgerätehersteller versuchen immer die beste IP-Schutzklasse für ihre Hörgeräte zu bekommen und stellen das auch in der Werbung immer heraus. Dabei ist es, genau wie bei Handys, damit gar nicht so weit her. Die Schutzklassendefinitionen lassen zu viele Schlupflöcher übrig. So kann es sein, dass zwar von einem wasserdichten Handy gesprochen wird, es aber nur bis 1 m Wassertiefe eintauchen darf. Sagen Sie das mal einem Handy, das in den Pool gefallen ist. „Halt! Nicht tiefer!“

Aber grundsätzlich halten die modernen Hörgeräte natürlich viel mehr aus, als ihre Vorgänger. Regen, ganz kurzes Eintauchen in Wasser usw., das halten sie aus.

Duschen und schwimmen sollte man hingegen nicht damit.

Heute Morgen habe ich den Selbstversuch gemacht.
Ab unter die Dusche, um den Hitzeschweiß der letzten Tropennacht vom Körper zu waschen. Ich wohne in der Oberrheinebene am Fuße des Odenwalds, in Deutschlands Gegend mit dem schönsten Wetter. Fluch und Segen zugleich. Die letzten Nächte waren allesamt Tropennächte, die Temperaturen sanken nie unter 20°C, in Wahrheit stand das Thermometer im Haus bei satten 28°C still.

Den Hahn aufgedreht, die Wassertropfen aus der Regenschauerdusche prasseln erfrischend auf den Körper, dann kommt der Duschschaum.
Und so nach 3-4 Minuten prasselt Wasser so laut, dass mir schlagartig bewußt wurde, dass ich vergessen habe, mein Hörgerät abzulegen.

Ich habe es dann schnell abgemacht und an einen trockenen Ort gelegt.

Leider, leider, leider …

Leider kann ich nichts Sensationelles berichten.
Das Hörgerät hat die Prozedur schadlos überstanden. Kurz mit einem Papiertuch abgetrocknet und es tut seinen Dienst so zuverlässig wie zuvor.

Ich habe auch nicht anderes erwartet. Genau für solche Situationen sind die Hörgeräte wasserdicht gemacht worden, nicht fürs Tiefseetauchen.



Anzeige


Bild: PublicDomainPictures / Pixabay

Lesen Sie auch

Demenzsensibles Krankenhaus – Das Hörgerät ist wichtig

Eine Narkose ermöglicht den Ärzten schwierigste Eingriffe, ohne dass der Patient…