Kaufberatung Hörgeräte
Welches Hörgerät kaufen?
kleine Hörgeräte
Die kleinsten Hörgeräte
schwerhörig
Eine Hörstörung erkennen
hörtest online kostenlos
Sie hören gut? Sind Sie sicher?
online Hörtest machen
Mal eben Hörtest machen

Beratung Hörgeräte
Beratung durch den Hörexperten
Gratis Hörgerät
5 Schritte zum Gratishörgerät
Experten Hörgerät
Hörgerät zum Nulltarif
Hörgeräte testen
Schnell ans Hörgerät gewöhnen
günstige Hörgeräte in Mannheim
Hörgeräte sind nicht teuer

Reiner Calmund – Bekenntnis zum Hörgerät

Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons),

Reiner Calmund, Fußballmanager, Buchautor und omnipräsenter Fernsehschaffender, trägt nun auch Hörgeräte.

An und für sich geht es ja niemanden etwas an, wer ein Hörgerät trägt, und wer nicht. Das ist Privatsache.
Doch bei Personen, die im Licht der Öffentlichkeit stehen, darf man das etwas anders sehen.

Es gibt Millionen Menschen, die dringend ein Hörgerät benötigen würden, die aber den Schritt zum HNO-Arzt oder zum Hörakustiker scheuen.
Obwohl Hörgeräte heute als hochtechnische Alltagshelfer etabliert sind und den Makel der Invalidenversorgung längst nicht mehr haben, verbinden viele das Hörgerät mit Schwäche, Behinderung und Altsein.

Das ist aber falsch! Denn wer ein Hörgerät oder zwei Hörgeräte trägt, der zeigt, dass er Wert auf Gesundheit, medizinischen Fortschritt und Alltagskomfort legt. Der Hörgeräteträger signalisiert: Ich tue was für mich, ich lasse mich nicht sozial ausgrenzen und ich möchte mich vor vorzeitiger Demenz und anderen gesundheitlichen Folgen einer Schwerhörigkeit schützen.

Deshalb sind uns Prominente sehr wichtig, die offensiv mit ihrer Hörschwäche umgehen.
Der inzwischen 70jährige Calmund trägt seit vergangenem Jahr HdO-Hörgeräte und kommt nach der üblichen Eingewöhnung sehr gut damit zurecht.

Moderne digitale Hörgeräte sind dazu in der Lage auch in schwierigem Hörumfeld Stimmen glasklar wiederzugeben.
Häufiges Nachfragen oder Falschverstehen gehören damit der Vergangenheit an.

Reiner Calmund hat sich für HdO-Geräte (hinter dem Ohr) entschieden. Obgleich es auch winzigste Hörgeräte gibt, die im Gehörgang nahezu komplett verschwinden, hat sich der Fernsehexperte für die etwas größeren Geräte hinterm Ohr entschieden.
Diese bieten meist mehr technische Möglichkeiten, weil einfach etwas mehr Platz darin ist. Außerdem können sie regelmäßig mit größeren Batterien bzw. Akkus bestückt werden, was die Laufzeit deutlich erhöht.

Wir von hoergeraete-info.net können Herrn Calmund zu der Entscheidung für moderne Hörsysteme nur beglückwünschen.

Bild: Von © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)



Anzeige


Lesezeit ca.: 2 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz