• Es geht noch schlimmer: Der schlechteste Hörakustiker – Laien im Internet

    Wenn Sie als Interessent für Hörgeräte eine Frage bei Google eingeben, finden Sie bestimmt ganz schnell eine Antwort.
    Nur, fragen Sie sich doch einmal, wer Ihnen diese Antwort gibt!

    Meistens ranken bei Google die Frage-und-Antwort-Portale ganz oben.
    Dort stellen Laien ihre Fragen an Laien. Leute die oft überhaupt keine Ahnung von der Materie haben, geben dort ihr Nicht- oder Halbwissen zum Besten. Oft genug wird die blödeste aller Antworten von ebenso blöden Lesern auch noch als die hilfreichste Antwort bewertet. Experten, die sich dort zu Wort melden, bleiben ungehört, weil ihre Antworten oft unbequeme Wahrheiten enthalten.

    Ich weiß gar nicht um was es geht, aber ich muss doch helfen. Deshalb schreibe ich zu allen Fragen eine Antwort, obwohl ich nichts weiß.

    Ähnliches gilt für diverse Foren. Dort treffen sich Betroffene und tauschen sich über ein bestimmtes Thema aus.
    Dabei stößt man gerade im Bereich Hörgeräte-Wissen oft auf große Ahnungslosigkeit.
    Wir sind doch von Experten umgeben: Der HNO-Arzt, der Hörakustiker, Experten an der Hotline der Hörgerätehersteller und Fachinformationsdienste, wie beispielsweise unsere Seite hoergeraete-info.net

    Dort können Sie alle Antworten bekommen, die Sie benötigen.

    Ich habe von nix Ahnung, schreibe aber täglich 12 Antworten auf Fragen und 23 Produktrezensionen

    Selbst auf vermeintliche Experten im Netz dürfen Sie nicht vertrauen. Wenn jemand ständig über Hörgeräte jubelt und niemals irgendetwas kritisch hinterfragt, sollten Sie skeptisch werden.

    Fragen Sie sich immer, wer hinter der betreffenden Seite steckt.
    Überlegen Sie, welche Kompetenz die Antwortgeber haben können.
    Prüfen Sie mal das Impressum oder die „Über mich“-Seite.
    Finger weg von Laien-Portalen.



    Anzeige


    Bildnachweis

    doofe Frau: RobinHiggins / Pixabay
    Brillenträgerin: RobinHiggins / Pixabay

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Für gutes Hören ist ihm kein Weg zu weit – Hörmeyer Akustik

    Keine Mühen scheut Rentner Rolf Behrens (79), um eine optimale Hörgeräteversorgung zu beko…