• Hilfe, meine Hörgeräte waren im Schwimmbecken

    Hallo, ich bin Jana1 und 13 Jahre alt.Ich habe schon bei G. (Frage- und Antwort-Portal, die Red.) gefragt, aber keine Antwort bekommen. Ich war gestern schwimmen und habe meine Hörgeräte am Ohr vergessen. Wir haben herumgealbert und dann bin ich mit den Hörgeräte ins Wasser gesprungen. Ich habs erst nach 5-10 Minuten gemerkt. Ich hab auch mit Schwimmbrille und Schnorchel getaucht. Jetzt gehen die nicht mehr. Ich hab sie aufgemacht und in Küchenpapier gewickelt. Ich habe Angst das meinen Eltern zu sagen. Mein Vater flippt aus!

    Liebe Jana, so etwas kann passieren. Das ist kein Beinbruch.
    Das zeigt doch, dass Du Deine Hörgeräte konsequent trägst, und dass sie so gut angepasst sind, dass sie Dir völlig normal vorkommen und Du sie vergißt.
    Eine Panne oder ein Unglück kann doch immer mal vorkommen.

    Jetzt ist es wichtig, dass Du sofort handelst.
    Es war richtig, dass Du die Hörgeräte aufgemacht und in Küchenpapier gewickelt hast. So kann schon mal evtl. eingedrungenes Wasser heraus und das Küchenpapier kann diese Feuchtigkeit aufnehmen.

    Wenn Du einen Hörgerätetrockner hast, leg die Hörgeräte sofort da hinein und schalte ihn ein.

    Nachdem der Trockner fertig ist (Du weißt, das kann 4-5 Stunden dauern), probiere mal eines der Hörgeräte aus. Puste vorher die Schläuche und die Otoplastik durch, falls da welche dran sind.

    Wenn das Hörgerät geht, probiere auch das andere.

    Wenn sie funktionieren, spendiere ihnen eine zweite Runde im Trockner. Danach sollte alles wieder funktionieren.

    Falls Du schon alleine immer zu Deinem Hörakustiker gehst, gehe jetzt dorthin und lassen ihn mal einen Blick auf die Hörgeräte werfen.

    Für den Fall, dass Du da nicht alleine hin kannst oder die Hörgeräte auch nach dem Trocknen nicht funktionieren, musst Du wohl oder übel mit Deinen Eltern darüber sprechen.

    Ich würde mir überlegen, ob ich das nicht sowieso tun würde. Schließlich beweist Du damit, dass Du für einen Fehler gerade stehst und die Verantwortung für Deine Hörgeräte ernst nimmst.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hörgeräte einen Totalschaden haben. Der Hörakustiker kann sie bestimmt wieder richten.

    Schreib uns bitte, wie es weitergegangen ist.
    Wir drücken Dir die Daumen!

    1 Name geändert



    Anzeige


    Bild: PublicDomainPictures / Pixabay

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Hörgeräte Aqua-Jogging

    Ich bin 66 Jahre alt und mein Arzt hat mir geraten, Aqua-Jogging zu machen. Mein Mann lach…