Anzeige

Wann braucht man ein Hörgerät?

Wie finde ich das richtige Hörgerät?

Wie finde ich das richtige Hörgerät?

Wann braucht man ein Hörgerät? Gute Frage! Wir geben Ihnen die wichtigsten Antworten.

Eine Schwerhörigkeit tritt in den seltensten Fällen schlagartig ein. Oft kommt sie schleichend. Im Laufe eines Lebens werden durch Lärm und überlaute Musik, Verkehrslärm, Maschinengeräusche usw. immer einige der Hörsinneszellen im Ohr geschädigt. Irgendwann reichen die verbliebenen gesunden Hörsinneszellen nicht mehr aus und dann wird/ist man schwerhörig.

Es kann im jedem Alter nötig sein: Wann braucht man ein Hörgerät?

Das kann schon in recht jungen Jahren geschehen, häufig trifft es uns aber so etwa ab dem 50. Lebensjahr.

Das Schwierige an der Situation: Man merkt es selbst meist als Letzter, dass man schwerhörig geworden ist. Denn unser Gehirn ist so clever, dass es eine Schwerhörigkeit ziemlich lange ausgleichen kann. Arbeitskollegen, Freunde und die Familie sind es dann, die sagen: Du brauchst wohl ein Hörgerät!

Und weil wir es selbst so lange nicht gemerkt haben, wollen wir es dann oft nicht wahrhaben, dass es so weit ist.

Aber gegen eine Schwerhörigkeit gibt es keine Medizin, keine OP und keine Wundermittel. Es kann nur ein Hörgerät helfen.

Wann baucht man ein Hörgerät?

  1. Wenn man die ersten Anzeichen wahrnimmt.
  2. Wenn andere einen immer wieder darauf aufmerksam machen, dass man schlecht hört.
  3. Wenn man den Fernsehton immer lauter stellen muss, weil alle nuscheln.
  4. Wenn es einem überhaupt so vorkommt, als würden alle anderen undeutlich sprechen.
  5. Wenn man häufiger zurückfragen muss.

Das sind nur einige der vielen Anzeichen, die dafür sprechen, dass man ein Hörgerät braucht.

Wann braucht man ein Hörgerät?

Wann braucht man ein Hörgerät? Wenn man oft zurückfragen muss

Wann braucht man ein Hörgerät? Je früher, desto besser!

Es hilft nichts, abzuwarten oder die Anschaffung eines Hörgerätes unnötig hinauszuzögern.
Wenn eine Schwerhörigkeit eingetreten ist, gibt es kein anderes Hilfs- oder Heilmittel, um wieder gut hören zu können.
Konsultieren Sie baldmöglichst einen HNO-Arzt oder einen Hörgeräteakustiker (Hörakustiker).

Dort erhalten Sie einen genauen Befund, wie es um Ihr Gehör bestellt ist. Mithilfe von Hörtests wird genau ermittelt, welche Frequenzen bei Ihnen genau betroffen sind. Anhand dieser Parameter kann der Hörakustiker dann Hörgeräte für Sie passend einstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Link:
Gesundheit.de



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen