• Peter Wilhelm bei Phonak in Fellbach

    An den vergangenen zwei Tagen hatte unser Chefredakteur und Hörgeräte-Experte Peter Wilhelm die Gelegenheit bei Phonak in Fellbach zu Gast zu sein.
    Auf einem Symposium berichtete er über seine Erfahrungen mit beispielsweise dem Hörgerät Phonak Audéo B direkt.

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

    Auch über in der Zukunft kommende Techniken konnte Peter Wilhelm berichten.

    Am Rande der Vorträge nutzte Peter Wilhelm die Gelegenheit mit etlichen der über 60 ausgewählten Hörakustikern aus allen Teilen Deutschlands in Kontakt zu treten.
    Erstaunt war unser Chefredakteur darüber, dass die meisten Hörakustiker unsere Plattform hoergeraete-info.net bereits kannten und viele hier auch regelmäßig mitlesen.
    Durchgehend wurde uns hohe Kompetenz bescheinigt. Außerdem wurde immer wieder betont, wie wichtig unsere Aufklärungs-Arbeit im Bereich Hörgeräte und gutes Hören sei.

    Der wichtigste Aspekt für Peter Wilhelm war es aber, den ständigen Kontakt zu den großen Herstellern von Hörgeräten und zu den Hörakustiker weiter auszubauen und zu pflegen.
    Peter Wilhelm dazu: „Viele reden im Internet über Hörgeräte, aber die wenigsten treten mit den Herstellern, Hörakustikern und Hörgeräteträgern direkt in Kontakt. Aber nur so kann ich wirklich gut informiert sein und fachlich auf der Höhe der Zeit bleiben.“

    Die Einladung von Sonova, dem weltweit führenden Konzern, der hierzulande beispielsweise die Marken Phonak, Unitron und Hansaton anbietet, hat Peter Wilhelm gerne angenommen.

    Durch einen permanenten Informationsaustausch mit Firmen, Anwendern und Hörakustikern ist gewährleistet, dass hoergeraete-info.net immer aktuell und gut informiert berichten kann.
    Gute Information und eine gute Informationspolitik der Unternehmen stärkt auch die Fairness und Unabhängigkeit unserer Plattform.



    Anzeige


    Transparenzerklärung:
    Sonova hat für Peter Wilhelm, wie für die rd. 60 anwesenden Hörakustiker auch, die Übernachtungskosten übernommen. Für seinen Redebeitrag gab es als kleines Gastgeschenk eine Flasche Sekt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lesen Sie auch

    Für gutes Hören ist ihm kein Weg zu weit – Hörmeyer Akustik

    Keine Mühen scheut Rentner Rolf Behrens (79), um eine optimale Hörgeräteversorgung zu beko…