Anzeige

Magnet und Telefonspule – T-Spule

Magnet

Magnet und Telefonspule

Hallo,
in einem Forum habe ich die Antwort bekommen, ich solle einen Magnet an mein Festnetztelefon kleben und dann könnte ich das Telefonat drahtlos mit den Hörgeräten führen. Dazu bräuchte man eine Telefonspule mit Bluetooth vom Akustiker. Was ist diese Spule und was ist das für ein Magnet?

T-Spule mit Magnet und Bluetooth?

Da werden zwei völlig verschiedene Techniken wild durcheinander gewürfelt.
Heutzutage koppelt man beispielsweise sein Handy (Smartphone) oder sein dafür geeignetes Festnetztelefon mittels Bluetooth.
Bluetooth ist eine Funkübertragung und wird für kleine Distanzen eingesetzt. Mittels Bluetooth können zum Beispiel Lautsprecherboxen mit einem Handy gekoppelt werden, um einen satteren Sound zu bekommen.

Bluetooth funktioniert ohne Magnet

Aber mittels Bluetooth können auch Smartphones und dafür geeignete Hörgeräte gekoppelt werden. Sie können dann die Telefongespräche direkt am Hörgerät annehmen und führen. Einen Magnet benötigen Sie dafür nicht, aber lesen Sie weiter.

Induktionsschleifen, T-Spule und Magnet

Eine ältere, aber noch sehr weit verbreitete Technik ist die induktive Audioübertragung. Vereinfacht gesagt ermöglicht diese mittels Spulen eine Übertragung von meist schwachen Strömen und somit Signalen über kurze Strecken. Sie kennen das von vielen Ampelschaltungen, bei denen Sie durch die metallene Masse des Fahrzeugs nach kurzer Wartezeit über einen „Kontakt“ im Boden eine Grünphase auslösen.

Etwas Ähnliches gibt es in öffentlichen Gebäuden zur Übertragung von Audiosignalen in Hörgeräte oder dafür gedachte Kopfhörer. Vor allem in Kirchen, Theatern und öffentlichen Einrichtungen findet man diese Technik. Über eine meist im Boden verlegte Ringleitung wird das Signal angegeben und von der sogenannten T-Spule im Hörgerät aufgefangen.

Die Hörgeräte empfangen den Schall dann nicht mehr über die Mikrofone sondern induktiv und direkt. Damit ist das Verstehen meist deutlich besser als die Luftschallübertragung. Die T-Spule im Hörgerät muss man durch einen Schalter am Hörgerät aktivieren. Sie kann aber auch mittels Magnetkraft aktiviert werden.

Denn die induktive Übertragung gibt es auch für Telefone. Dafür geeignete Telefone schalteten früher über die magnetische Masse der schweren Lautsprecher im Telefonhörer die T-Spule im Hörgerät ein. Sie können dann ebenfalls den Anrufer direkt im Hörgerät hören, ohne auf den Lautsprecher (Hörer) des Telefons angewiesen zu sein (der trotzdem ans Ohr gehalten werden muss).

Moderne Telefone haben nur noch winzige Lautsprecher mit sehr schwachen Magneten. Diese reichen nicht aus, um die T-Spule automatisch zu aktivieren. Deshalb werden im Zubehörhandel für Hörgeräte kleine Magnete angeboten, die man an eine passende Stelle des Telefonhörers klebt, damit dieser Magnet die T-Spule aktivieren kann.

Sie können also keine Telefonspule bzw. T-Spule beim Akustiker einzeln kaufen; es gibt nur Hörgeräte, die eine solche eingebaut haben oder eben nicht.

Die T-Spule hat nichts mit Bluetooth zu tun.
Die T-Spule ermöglicht kein freihändiges, drahtloses Telefonieren.
Die eingesetzte Induktionstechnik ist keine Funkübertragung.
T-Spulen können meist nicht nachgerüstet werden.

Foto:

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

https://hoergeraete-info.net/ein-plaedoyer-fuer-die-t-spule-und-die-induktive-hoeranlage/
https://hoergeraete-info.net/t-spule-nachruesten/
https://hoergeraete-info.net/induktive-hoeranlage-t-spule/
https://hoergeraete-info.net/t-spule-noetig-oder-nicht/

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen