Hörgeräte

Die besten Hörhilfen unter 300 Euro – preiswert

Was kostet ein Hörgerät?

Hörhilfen unter 300 Euro, das ist die Sensation. Hörgeräte können schnell weit über 2.000 Euro kosten und nicht jeder ist in der komfortablen Lage, dass die Krankenkasse ihm ein medizinisches Hörgerät erstattet. Ein vom Ohrenarzt verschriebenes und vom Hörakustiker angepasstes Hörgerät ist die beste Lösung. Die kann sich aber eben nicht jeder leisten. Da helfen auch die Nulltarif-Angebote der Hörakustiker nichts, wenn man nicht entsprechend krankenversichert ist.

Schnelle Hilfe ohne Arzt, Rezept und Hörakustiker

Schnell kann einem durch Hörhilfen unter 300 Euro geholfen werden. Diese Geräte sind von der Bauart her den teuren Brüdern sehr ähnlich oder sogar nahezu gleich. Sie sind ab Werk so eingestellt, dass ihre Verstärkungsleistung für 80 bis über 90% der Schwerhörigen passt. Mehrere Programme erleichtern das Hören in verschiedenen Hörumgebungen. Auch ein Rückkopplungsschutz und digitale Technik sind zu haben.

Hörhilfen unter 300 Euro – Wie ist das möglich?

Solche Hörhilfen werden in Asien in großem Umfang bei Hunderttausenden bis Millionen von Schwerhörigen eingesetzt. Es sind also gut eingeführte, bewährte und sehr robuste Geräte, die in großen Stückzahlen produziert werden können. Auch der Verzicht auf hohe Handelsmargen, Provisionen und teures Marketing senken die Preise deutlich.

Die hier vorgestellten Hörhilfen unter 300 Euro beginnen im Preis bei knapp 140,- Euro für das einfache Gerät. Das mittlere kostet knapp 180 Euro und das beste, digitale kostet nur 299,- Euro. Alle werden mit Schläuchen für das linke oder rechte Ohr geliefert und die passenden Ohrstücke (Domes) sind in verschiedenen Größen auch schon dabei.


Amazon-Anzeige

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

 

Hörgeräte Online Shop

Fazit:

Wann immer es möglich ist, sollten Sie sich medizinische Hörgeräte vom Hörakustiker anpassen lassen. Aber oftmals ist das finanziell nicht machbar. Dann sind diese angebotenen Hörhilfen eine echte Alternative.

Hörgeräte Informationen Beratung

Achtung:

Regelrechte medizinische Hörgeräte können Sie nur beim Hörakustiker oder Ohrenarzt erhalten. Das was frei verkauft wird, sind Hörhilfen oder Hörverstärker. Diese werden nicht vom HNO-Arzt verordnet und weder von der Krankenkasse bezuschusst, noch vom Hörakustiker angepasst.
Dadurch, dass diese Geräte nicht auf einen individuellen Hörverlust eingestellt werden, können sie im schlimmsten Fall das Gehör sogar schädigen.
Die Seite HÖRGERÄTE-INFO.NET verkauft selbst weder Hörgeräte, noch Hörhilfen oder Hörverstärker. Wir verlinken lediglich auf entsprechende, wechselnde Angebote von Amazon. Wenn Sie über einen dieser Produktlinks etwas kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass der betreffende Artikel für Sie teurer wird.

Letzte Aktualisierung am 14.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

(si)





Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen