• Hörgeräte im Imbiss

    Mein Name ist Roberto. Ich arbeite in einem Imbiss in der Küche. Seit 7 Jahren trage ich beidseitig Hörgeräte.
    Diese waren schon oft kaputt, weil ich den ganzen Tag mit dem Kopf im Fettdunst bei der Fritteuse stehe.
    Gibt es Hörgeräte, die das besser aushalten? Derzeit trage ich Audiofon. Da habe ich einiges für bezahlt. Ich hab keine besonderen Ansprüche an die Hörgeräte. Programme schalte ich nur selten um. Klein sollten sie aber sein, ich will nicht dass das jeder sofort sieht.
    Eine App brauche ich nicht. Mein Chef würde mir was dazu geben. Welche Hörgeräte können Sie empfehlen?

    Wenn Sie keine hohen Ansprüche an die Bedienung und den Komfort haben, dürfte für Sie ein zuzahlungsfreies Kassenhörgerät vollkommen ausreichen.
    Wir waren vom Phonak Vitus BTE micro begeistert.
    Auch dieses Hörgerät hat schon die Schutzklasse IP68n und ist damit weitestgehend wasserresistent.

    Den besonderen Bedingungen bei der Küchenarbeit müssen Sie aber trotzdem Rechnung tragen:

    – reiben Sie die Hörgeräte mehrmals am Tag mit Küchenpapier trocken
    – trocknen Sie auch den Bereich hinter den Ohren
    – entfernen Sie jeden Abend eventuell anhaftendes Fett
    – geben Sie die Hörgeräte jeden Abend in einen Hörgerätetrockner

    Ich würde mir an Ihrer Stelle vom Chef nichts zu neuen Hörgeräten zuzahlen lassen. Das wäre bei Kassenhörgeräten ja sowieso überflüssig.
    Stattdessen soll er lieber die Reparaturen übernehmen, die nicht von der Kasse bezahlt werden. Bei Kassenhörgeräten müssen Sie ja für gewöhnlich bei Reparaturen nichts hinzuzahlen. In Ihrem Fall könnte aber die Häufigkeit der Reparaturen dazu führen, dass das doch mal der Fall sein könnte.

    Hörgeräte sind für den normalen Alltagseinsatz gemacht. Da Sie ja Wert auf ein unauffälliges Design legen, kommen größere Hörgeräte mit einer evtl. bessere Schutzausstattung für Feuchtbereiche kaum in Frage. Mit dem Vitus von Phonak aber bekommen Sie sehr gute und robuste Geräte.

    Es gibt aber noch eine zweite Überlegung.
    Es könnte den Versuch wert sein, es einmal mit Im-Ohr-Hörgeräten zu versuchen.
    Diese stecken ja weit im Gehörgang und sind dem Dunst und den Fettschwaden nicht so heftig ausgesetzt.
    Auch hier gibt es schon recht günstige Geräte, da Sie ja keinen gesteigerten Wert auf eine besondere Ausstattung legen.



    Anzeige


    Bild: skeeze / Pixabay

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Kinder mit Hörgerät und Cochlea Implantat in der Kita

    Unsere Buchempfehlung zum Thema: Kinder mit Hörgerät und Cochlea Implantat in der Kita Kin…