CROS



Contralateral Routing Of Signal – bedeutet, daß das Signal auf der einen Kopfseite mit einem Mikrofon aufgenommen und dann zur anderen Kopfseite mit dem normalhörenden Ohr geleitet wird, um es dort in den Gehörgang einzuspeisen. Wird benutzt, wenn ein Ohr taub ist, d.h. die Einleitung dort nichts bringt. Damit wird zwar kein echtes Stereohören ermöglicht, aber wenigstens die Ansprechbarkeit von der „tauben“ Seite.



« Zurück zum Index
Keine Kommentare möglich

Lesen Sie auch

Burnout oder doch nur Hörstress?

Abschweifende Gedanken, ein Gefühl von Leere, Kraft- und Antriebslosigkeit - nicht zw…