Anzeige

Erneut Bluetooth-Probleme mit iOS 13.3

Seit dem letzten iOS-Update auf die Version 13.3 rascheln und zischen Bluetooth-Hörgeräte bei der Telefonie.

Was ist Bluetooth-Kommunikation bei Hörgeräten?

Moderne Hörgeräte sind wahre Miniaturcomputer, die hinter dem Ohr getragen werden können. Drahtlose Kommunikation mit Smartphone, Navigationsgerät, Musikquellen und dem TV, sowie mit Smarthome sind heute schon fast eine Selbstverständlichkeit.

Erste Probleme schon 2019

Allerdings waren sehr viele Hörgerätebesitzer mit cleveren Bluetooth-Hörgeräten sehr verwundert, als im vergangenen Jahr, nach dem Erscheinen der neuen iPhone-Generation, große Probleme auftraten. Auf einmal haperte es ganz heftig mit der Kommunikation. Schuld war iOS 13 von Apple, das auf alle neuen Handy bereits aufgespielt war und das sich viele Nutzer älterer Apple-Smartphones installierten.

Es vergingen Wochen, in denen die Besitzer dieser durchaus teuren Hörgeräte die mannigfaltigen Zusatzfunktionen nicht oder nur mit Einschränkungen nutzen konnten. Betroffen waren nicht nur Hörgeräteträger, sondern auch Millionen Autobesitzer, die ihre iPhones nicht mehr mit dem Fahrzeugcomputer koppeln konnten.

Abhilfe erst nach einigen Wochen und mehreren Updates

Es waren etliche hastig nachgeschobene Updates nötig (iOS 13.1, 13.1.1, 13.1.2 und 13.1.3), bis Apple das Problem endlich im Griff hatte. Ärgerlicherweise kommunizierten die Hörgerätehersteller die Problematik nicht, sodaß die Kunden im Unklaren gelassen wurden. Diese suchten in Foren im Internet Rat oder riefen zu hunderten bei uns an. Es war ja noch nicht einmal klar, ob es sich um ein Problem des Hörgeräts oder des Handys handelte.

Erst mit der iOS Version 13.1.3 wurde seitens Apple das Problem behoben. Seitdem lief alles reibungslos und die vielen Nutzer smarter Hörgeräte waren wieder versöhnt.

Aktuelle iOS-Version 13.3 bringt erneut aber andere Probleme

Doch mit der aktuellen Version iOS 13.3 (17C54) gibt es erneut Probleme!
Betroffen sind Telefonie und Sprachaufzeichnung.

Wie äußert sich das neue Problem?

Hörgeräteträger die über ihre Hörgeräte telefonieren, hören sich bei ihrem Gesprächspartner verraschelt und teilweise unverständlich an.

Hier können Sie sich ein Sprachbeispiel anhören:

Woran liegt das? Ist Apple schuldig?

Da die Hörgerätehersteller an ihren Hörgeräten nichts verändert haben, scheint der Schwarze Peter mal wieder bei Apple zu liegen. Der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino ist bekannt dafür, dass manche gut gemeinten Verbesserungen in Wirklichkeit Verschlechterungen sein können. Gut gemeint ist halt eben doch die kleine Schwester von schlecht gemacht.

Was kann man tun?

Viele smarte Hörgeräte, so auch die Audéo M90 Marvel von PHONAK, bieten in der Anpasssoftware, bei PHONAK heisst sie Target, die Möglichkeit, zwischen einer Übertragung mit adaptiver Bandbreite und einer Übertragung mit fixer Bandbreite umzuschalten.

Genau in diesem Bereich liegen die derzeitigen Probleme. Die Einstellung „adaptive Bandbreite“ ist für diese Probleme verantwortlich.
Normalerweise wird durch diese Einstellung eine sehr flüssige, laute und glasklare Sprachübertragung ermöglicht.
Seit dem Update auf iOS 13.3 gibt es aber wieder neue Probleme, wie Sie oben ja selbst hören können.

Abhilfe schafft die Einstellung auf „fixe Bandbreite“.
Dadurch verschwinden die Raschel- und Zischgeräusche sofort.
Das hört sich dann so an:

Das Ganze ist aber nur ein erster Notbehelf, denn die Telefonie klingt dann deutlich leiser und dumpfer. Aber immerhin, es raschelt nicht mehr.

Bin ich betroffen?

Beim iPhone gehen Sie bitte in die Einstellungen -> Allgemein -> Info. Dort können Sie die aktuelle iOS-Version ablesen.

Wenn Sie auf Ihrem Apple-iPhone die Version 13.3 von iOS noch nicht installiert haben und wenn Ihre Telefonate gut klingen, dann gilt unser Rat: Warten Sie mit dem Update auf 13.3 noch ab.

Kann ich eine ältere Version von iOS aufspielen?

Sie können leider nicht mehr auf eine frühere iOS-Version zurückkehren. Die vorherigen Versionen sind von Apple nicht mehr signiert. Das bedeutet, dass ein einfaches Zurückspielen nicht möglich ist. Entsprechende Versuche können in einem völligen Datenverlust enden.

Kann ich selbst irgendwas tun?

Nein, Sie müssen auf jeden Fall zu Ihrem Hörakustiker. Dieser kann mit der Einstellsoftware des Herstellers entsprechende Einstellungen vornehmen.

Sobald wir Besseres berichten können, werden wir es hier in Hörgeräte-Info.Net melden.

Wie teste ich, ob das Problem bei mir besteht?

Sie können bei eingeschalteter Bluetoothverbindung eine Sprachaufzeichnung (Sprachrekorder) auf Ihrem iPhone starten. Hört sich die Aufnahme glasklar an, sind Sie nicht betroffen.

Link:
https://www.hearingaidknow.com/phonak-marvel-90-hearing-aids



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen