Er schlug dem Nazischwein das Hörgerät entzwei

Der Fahrlehrer Dieter S. (75) ist es leid, dass ständig Fremde vor seiner Ausfahrt parken. Das tut aber Hassan A. (57) im Oktober 2016.
Vom Landgericht Frankfurt wurde Hassan A. nun am vergangenen Montag zu 45 Tagessätze je 45 Euro verurteilt. Damit blieb das Gericht deutlich unter dem Strafmaß des vorinstanzlichen Amtsgerichts (90 x 45 €).

„Kanake“ soll der eine gesagt haben, der andere „Arschloch“ und „Nazi-Schwein“. Und Hassan A. soll Dieter S. geschlagen haben, sodass dessen Hörgerät zu Bruch gegangen sei.

Mit viel Stimmung ging der Prozess vor dem Landgericht einher.

Was dort genau passierte, schildert Stefan Behr in seinem Artikel „Die letzte Ausfahrt des Abendlandes“ in der Frankfurter Rundschau.

Sehr lesenswert, KLICKEN SIE HIER



Anzeige


Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay
Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie auch

Ex-Hörer: Kabel muss die richtige Länge haben

Die kleinen Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte werden heutzutage oft nicht mehr mit einem …