Anzeige

Wo kann ich Hörgeräte verkaufen? 7 heisse Tipps

Wo kann ich Hörgeräte verkaufen

Wo kann ich Hörgeräte verkaufen?

Alle sechs Jahre bekommen Hörgeräteträger neue Hörgeräte. Viele Schwerhörige versterben auch. Dann stellt sich oft die Frage: Wo kann ich Hörgeräte verkaufen? Wir haben die Antworten für Sie. Es ist nicht leicht, alte Hörgeräte zu verkaufen. Hier 7 wichtige Tipps:

Beim Hörakustiker

Hörakustiker kaufen keine Hörgeräte von Privatleuten an. Selbst wenn diese nur ganz kurz im Einsatz waren. Es ist nicht statthaft für Hörakustiker, gebrauchte Hörgeräte abzugeben, also kaufen sie auch keine an.

Kleinanzeige in der Zeitung oder im Netz

Das ist noch die beste Idee. Es werden zahlreiche Hörgeräte beispielsweise bei Quoka oder Ebay-Kleinanzeigen und in den Kleinanzeigen von Tageszeitungen etc. angeboten. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst das dazugehörige Etui und die Bedienungsanleitung sowie Ladestationen und Netzteile mit anbieten. Dass die Geräte noch funktionstüchtig sein sollten versteht sich von selbst.

Wo kann ich Hörgeräte verkaufen? Bei Ebay?

Es tauchen zwar immer wieder auch mal Hörgeräte bei Ebay auf, aber das hängt damit zusammen, dass diese Angebote „durchgerutscht“ sind. Normalerweise ist der Verkauf von Hörgeräten bei Ebay nicht gern gesehen und entsprechende Anzeigen sind nicht zugelassen.

Wo kann ich Hörgeräte verkaufen? In der Familie, bei Freunden und Bekannten?

Auch eine gute Möglichkeit ist der Verkauf an nahestehende Personen, die ein Hörgerät benötigen. Das bietet sich vor allem bei höherwertigen Hörgeräten an. Allerdings können diese Hörgeräte dann nicht von der Krankenkasse bezuschusst werden.

Was kann ich erzielen? Welcher Preis ist realistisch?

Erwarten Sie bitte nicht zuviel! Die Chancen, einen guten Preis zu erzielen, stehen nur dann hoch, wenn es sich um brandaktuelle Hörgeräte der Premiumklasse handelt. Alles was älter als ein Jahr ist oder nicht hochpreisig war, erzielt keine guten Preise. Rechnen Sie eher mit 100 Euro bis wenigen hundert Euro. Das gilt auch, wenn die Geräte einmal sehr, sehr teuer waren.

Was sind die Probleme?

Der Käufer kann die Hörgeräte nicht einfach so einsetzen. Sie müssen erneut durch einen Hörakustiker angepasst werden, sonst drohen Gehörschäden. Es gibt keine Garantie und Reparaturen können teuer werden. Der Käufer kann nicht wissen, wie lange die gebrauchten Hörgeräte noch durchhalten, sie könnte schon kurz vor dem Ende ihrer Lebenszeit angekommen sein. Unter Umständen sind auch keine Ersatzteile mehr verfügbar. Die Krankenkasse bezuschusst einen Privatkauf nicht.

Links zu „Wo kann ich Hörgeräte verkaufen?“:

kostenloser Online-Hörtest hier

Alles über gebrauchte Hörgeräte

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen