humanitäre Hilfe

Schon 1.000 Hörgeräte-Spenden in diesem Jahr

Was gibt es alles für Hörgeräte?

Dieses Jahr 2021 ist noch ganz frisch, wir schreiben erst Anfang Februar. Und trotzdem haben wir eine Rekordmarke gebrochen. In den ersten 6 Wochen dieses Jahres sind bereits über 1.000 Stück gebrauchte Hörgeräte bei uns eingegangen. Der Gründer der Gesellschaft für Hörgesundheit und Herausgeber von HÖRGERÄTE-INFO.NET Peter Wilhelm ruft seit 2013 zu Hörgeräte-Spenden auf.

Dank guter Versorgung durch die Krankenkassen, häufige Modellwechsel und oft auch mangelnde Akzeptanz durch die Träger schlummern in deutschen Haushalten Hunderttausende von Schubladen-Hörgeräten. Seien es nicht mehr benötigte Altgeräte, Geräte, die nicht mehr gefallen oder Geräte die nicht mehr benötigt werden, weil der Hörgeräteträger verstorben ist, alle diese Geräte können größtenteils noch gebraucht werden.

Peter Wilhelm ist selbst von Schwerhörigkeit betroffen und setzt sich seit jeher dafür ein, dass jeder Schwerhörige eine Chance bekommt, gute Hörgeräte tragen zu können. Die Alt-Geräte, die er über seine Webseite HÖRGERÄTE-INFO.NET einsammelt, sind zum größten Teil noch völlig funktionsfähig und können Menschen in Krisenregionen und der Dritten Welt, sowie in Schwellenländern noch jahrelang gute Dienste leisten.

Dabei wird Peter Wilhelm, vom erfahrenen Team der Hörakustiker von Hörenhochzwei in Mannheim unterstützt. Die Hörakustikerinnen und -akustiker überprüfen die eingegangenen Geräte sorgfältig und trennen die Spreu vom Weizen. Totalschäden werden aussortiert, defekte Geräte meist repariert und gute Geräte wieder instandgesetzt und desinfiziert.

Dann stehen die Hör-Schätzchen für den Weiterversand zur Verfügung. Die Aktionsgemeinschaft „Hören ohne Grenzen“ versorgt vor allem schwerhörige Kinder und Jugendliche in der Ukraine und bei „Hörgeräte für Brasilien“ engagiert sich Roland Wessels aus Bremen in aufopfernder Weise für schwerhörige Menschen in den Armenvierteln Brasiliens und der Verein „Hören helfen“ hilft Schwerhörigen in Nepal. Unter anderem werden diese Aktionen von HÖRGERÄTE-INFO.NET und der Gesellschaft für Hörgesundheit mit Hörgeräte-Spenden unterstützt.

Aber auch Hilferufe aus Ghana, Eritrea, dem Gaza-Gebiet und Afghanistan wurden schon erhört und es gingen Pakete mit besten Hörhilfen auf den Weg zu dortigen Audiologen.

Das alles geschieht absolut ehrenamtlich. Es werden sogar große persönliche finanzielle Aufwendungen, wie etwa Flüge und Fahrten sowie Unterkunft, in Kauf genommen, um diese Hilfe von Menschen für Menschen möglich zu machen. Peter Wilhelm leistet parallel dazu seit vielen Jahren eine absolut kostenlose Telefonberatung, bei der sich schwerhörige Menschen und deren Angehörige Rat holen können.

Das alles hat sich inzwischen herumgesprochen und so spenden sehr viele Hörgeräteträger und Angehörige von Verstorbenen nicht mehr benötigte Hörgeräte an HÖRGERÄTE-INFO.NET, damit mit diesen Geräten, die sonst im Elektroschrott landen würden, noch viel Gutes gemacht werden kann.

Hörgeräte

Bildquellen

(si)





Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen