Hörenhochzwei Hörgeräte Mannheim – Partnerhörakustiker

Partner

Ein paar Worte zu Transparenz

Hoergeraete-Info.net beschäftigt sich ausschließlich mit Hörgeräten. Hier schreiben erfahrene Journalisten und Fachjournalisten für Sie hochinteressante Berichte rund um das gute Hören und über Hörgeräte.

Über viele Jahre haben wir unsere Expertise erworben und geschärft. Wir dürfen uns mit Fug und Recht als Hörgeräte-Experten bezeichnen.
Aber wir sind keine Hörakustiker. Deshalb haben wir einen Hörakustik-Meisterbetrieb „Hören2“ in Mannheim als Partnerbetrieb gewinnen können.

hörgeräte mannheim

Alon Lavi und Nazan Yakar sind beide Hörakustiker-Meister und Frau Yakar ist auch noch Pädakustikerin.
In ihrem hochmodernen Hörstudio führen sie Messungen durch, die unseren Ansprüchen genügen.
In ihrer Werkstatt können sie Reparaturen und Maßanfertigungen durchführen.

Hörgeräte in Mannheim

Wir haben Hören2 als Partnerbetrieb gewinnen dürfen, da wir natürlich einen Hörakustik-Meisterbetrieb benötigen, der für uns die notwendigen Einstellungen an Testgeräten vornimmt. Das muß ja alles professionell gemacht werden.

Mit Hören2 verbindet uns eine freundschaftlich-partnerschaftliche Beziehung.
Hören2 zahlt uns nichts für die Erwähnung als Partnerbetrieb.
Anfallende Kosten für die Anpassungen übernehmen entweder die Hersteller der Testprodukte oder wir.

Durch die Zusammenarbeit mit „Hörgeräte Hörenhochzwei in Mannheim“ ist gewährleistet, dass unsere Testprodukte stets unter den professionellen Bedingungen eines Meisterbetriebs für Hörakustik getestet werden.

Wenn Sie mehr über Hören2 erfahren möchten, ist hier der Link:

Hörenhochzwei Hören2 Hörgeräte in Mannheim KLICK!

hören2
Friedrichsplatz 6
68165 Mannheim
Tel. 0621 43720340
Mail: info@hoerenhochzwei.de
Web: https://www.hoerenhochzwei.de
Hörgeräte Mannheim

Öffnungszeiten
MO-FR: 9:00 Uhr – 18:30 Uhr
SA: 09:00 Uhr – 13:00 Uhr

Partner

Bild: rawpixel / Pixabay



Anzeige


Lesen Sie auch

Ausbildungsplatz: Hörakustiker jetzt bewerben

Es ist noch nicht lange her, da gab es viel zu wenige Ausbildungsplätze. Schulabg&aum…