• Mit der Otoskopie-Kamera ins Ohr schauen

    Um genau sehen zu können, wie es in Ihrem Ohr aussieht, verwendet der Hörakustiker, wie auch der HNO-Arzt, ein Otoskop.
    Sie sehen eines auf dem Titelbild dieses Beitrags.

    Im-Ohr-Selfie

    Manche Hörgeräteakustiker haben heute aber auch endoskopische Kameras, mit denen sie den Gehörgang anschauen können. So sieht eine Untersuchung damit aus:

    Solche Geräte können Sie in etwas einfacherer Ausfertigung aber auch für zu Hause kaufen. Die Preise sind nicht sehr hoch

    Machen Sie doch mal ein Im-Ohr-Selfie!

    Die Geräte verfügen über einen USB-Anschluss und können an Android-Handys, Windows-PCs und Macs angeschlossen werden.
    Angeboten werden dünnere Geräte, die wir für weniger empfehlenswert halten und solche mit Ohrtrichtern, die ein zu weites Eindringen in den Gehörgang verhindern.

    Mit einem solchen USB-Otoskop können Sie live Ihr Ohr von innen betrachten und das Ergebnis auch aufzeichnen oder abfotografieren.
    So kommen Sie ungewöhnlichem OhrenJucken auf die Spur oder können bei häufigen Entzündungen den Ursachen auf den Grund gehen.

    An der Spitze der meisten USB-Geräte sind helle LEDs angebracht, die Licht ins Dunkel Ihres Gehörgangs bringen.

    Lesen Sie aufmerksam die Rezensionen und beachten Sie vor allem die negativen Bewertungen bei einigen Geräten.

    In jedem Fall wiederholen wir unser Dauer-Mantra:

    Stecken Sie sich keine Gegenstände in die Ohren!

    Wie passt das mit unserem Artikel über Heim-Otoskope zusammen?
    Nun, achten Sie darauf, dass die Endoskope nicht zu tief in den Gehörgang geschoben werden. Sie könnten im schlimmsten Fall Ihr Trommelfell beschädigen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie Ohrenschmalz weiter in den Gehörgang drücken, wo sich ein Pfropf bilden kann.

    Deshalb wenden Sie die Geräte nur so an, dass das Otoskop gerade ein paar Millimeter ins Ohr geschoben wird. Bevorzugen Sie Geräte mit einem trichterförmigen Aufsatz, die ein Eindringen ins Ohr verhindern.

    Bei allen Beschwerden am Ohr gehen Sie zum HNO-Arzt!
    Versuchen Sie niemals Gegenstände aus dem Ohr selbst zu entfernen. Kommen Sie niemals auf die Idee, die tief im Ohr wachsenden und äußerst nützlichen Haare, die auf dem Endoskop-Bild erschreckend groß aussehen, schneiden oder rasieren zu wollen!

    Hinweis: Diese Einschätzung beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und gibt ausschließlich meine Meinung wieder. Zu Rechts-, Steuer- und medizinischen Themen sollten Sie immer einen ausgewiesenen Fachmann fragen. Das ist oft günstiger als man denkt. Verlassen Sie sich nie auf Erkenntnisse, die Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!



    Anzeige


    Foto Otoskop: Von Grook Da Oger – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5743057

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Kann ich vom Hörgerät Ausschlag bekommen?

    Bläschen hinterm Ohr, Entzündung, Arzt. Kann das vom Hörgerät kommen? Junge Frau ist verzw…