DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Schweiss Hörgerätekiller

Hörgerätekiller Schweiss

Hörgerätekiller Schweiss

Hörgerätekiller Schweiss! Schweiss kann Ihre Hörgeräte zerstören. Moderne Hörgeräte sind wasserdicht. Und trotzdem gehen viele von ihnen aufgrund von Feuchtigkeit kaputt.

Es scheint ein Paradoxon zu sein.
Die Hörgerätehersteller setzen alles daran, ihre modernen digitalen Hörgeräte selbst nach Schutzklasse IP 68 wasserdicht zu machen.
Wie gut die Hörgeräte gegen Wasser geschützt sind, lesen Sie in diesem Artikel hier (klick).

Wasserdicht sind die Hörgeräte aber Hörgerätekiller Schweiss ist gefährlich

Und trotzdem, wenn ich mit Hörakustikern spreche, ist es immer dasselbe Lied: Hörgeräte gehen oft durch Feuchtigkeit kaputt.
Das liegt aber weder daran, dass die Hörgeräteträger sie ins Wasser fallen lassen, oder beim Duschen anbehalten, oder mit ihnen schwimmen gehen.
Nein, das liegt in den allermeisten Fällen am Kondenswasser.

Die Hersteller dichten ihre Geräte ab. Feinste Dichtungen, schmalste Gehäuseschlitze und Membranen, die Mikrofone und Lautsprecher schützen, das sind die Maßnahmen, die sie ergreifen.
Das hilft dann tatsächlich wunderbar gegen das Eindringen von Wasser, etwa beim Eintauchen in einen Putzeimer oder beim versehentlichen Duschbad.

Hörgerätekiller Schweiss und Kondenswasser

Doch Kondenswasser ist viel tückischer. Es liegt nämlich gar nicht als reines flüssiges Wasser vor. Stattdessen kommt es in unserer Luft vor.
Und luftdicht sind die Hörgeräte nicht. Luftmoleküle können immer eindringen und diese transportieren auch Luftfeuchtigkeit in unsere Hörgeräte.
Aufgrund von Temperaturunterschieden kann sich diese Luftfeuchtigkeit nun niederschlagen. Das geschieht vorzugsweise an den Innenwänden der Hörgeräte.

Da entstehen nicht sofort dicke Wassertropfen, sondern es ist nur ein hauchdünner Film, der oft genug auch einfach wieder abtrocknet.
Aber der Film kann sich im Laufe der Zeit zu einer zwar immer noch winzigen, aber für die Elektronik schädlichen Menge ansammeln.
Die kann dann Kurzschlüsse verursachen, für Korrosion (Rost) sorgen und das Hörgerät stören oder sogar komplett zerstören.

Hörgerätekiller Schweiss

Noch schlimmer als reines Wasser ist der Schweiß. Auch er kann in winzigsten Mengen von der Luft in die Hörgeräte transportiert werden.
So viel Schweiß kann das doch gar nicht sein, meinen Sie?

Erwachsene können bis zu 2–4 Liter Schweiß pro Stunde bzw. 10–14 Liter am Tag produzieren (10–15 g/min•m²).
Ohne starke körperliche Anstrengung oder heiße Temperaturen verliert der Mensch ca. 100–200 ml Schweiß pro Tag.

Schweiß ist ein ganz besonderer Saft.
Er ist von Natur aus geruchlos und besteht zu 99 Prozent aus Wasser. Aber enthält im restlichen 1 % vor allem Elektrolyte, wie Na+, Cl−, K+, Lactat und Aminosäuren sowie Harnstoff. Außerdem enthält Schweiß noch Zucker und Ascorbinsäure in geringen Konzentrationen. Sein pH-Wert liegt im sauren Bereich bei pH 4,5.

Gerade das Vorhandensein von Harnstoff und der saure pH-Wert sorgen dafür, dass Schweiß aggressiver ist als reines Wasser.
Er kann in einem Hörgerät richtig Unheil anrichten.

Wie können Sie die Feuchtigkeit vertreiben?

Sie können Ihr Hörgerät nicht aufschrauben und trockenreiben.
Aber Sie können Ihr Hörgerät abends in ein Hörgeräte-Trocknungsgerät (Hörgerätetrockner) legen.

Geräuschlos und stromsparend desinfiziert und trocknet der Hörgerätetrockner ihre Hörgeräte. Durch sanfte Wärme wird jede Feuchtigkeit vertrieben. Sei es Feuchtigkeit, die durch Unachtsamkeit eingedrungen sein könnte, oder sei es Kondensat von Luftfeuchtigkeit oder Schweiß.

Auf diese Weise haben Sie bedeutend weniger Reparaturen an Ihren Hörgeräten und unterm Strich leben sie länger.

Hörgeräte-Trockner – Ein Muss für jeden Hörgeräteträger

Sommerliche Temperaturen herrschen in Deutschland gerade überall. Aber hinter dem Ohr herrschen sie das ganze Jahr. 37 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen im Umfeld moderner Hörgeräte für andauernd tropisches Klima. Schweiß kann aber die empfindlichen Geräte zerstören.

Moderne Hörgeräte sind winzig, zuverlässig und sie funktionieren digital. Mit ihren klobigen analogen Vorgängern haben sie nicht mehr viel gemein. Heutzutage erlauben Hörgeräte Musik-Streaming direkt ins Ohr, freihändiges Telefonieren und eine glasklare Sprachverständlichkeit. Das erreichen die Hörgerätehersteller durch hochintegrierte Elektronik. Auf kleinstem Raum werden in Millisekunden mehr Rechenoperationen durchgeführt, als in einem durchschnittlichen PC.

Peter Wilhelm, Hörgeräteexperte von hoergeraete-info.net, weist aber darauf hin: „Viele moderne Hörgeräte sind sogar wasserdicht nach IP 68. Das ist mehr, als das iPhone X aushält. Wenn so ein Gerät mal in den Putzeimer fällt, überlebt es das. Aber selbst wenn Hörgeräte gegen eindringendes Wasser gut geschützt sind, sie sind nicht luftdicht.“

Mit mit der Luft kann auch Luftfeuchtigkeit in die Geräte eindringen, warnt der Experte. Diese kann bei den warmen Temperaturen, die hinterm Ohr herrschen, im Gerät kondensieren. Dort bildet sich ein Feuchtigkeitsfilm, der die empfindliche Elektronik lahmlegen oder gar zerstören kann.

„Der Mensch kann bis zu 14 Liter Schweiß am Tag produzieren. Und wenn der ins Hörgerät gelangt, korrodiert die Elektronik“, so Peter Wilhelm von Deutschlands bekannter Hörgeräte-Plattform hoergeraete-info.net. „Schweiß hat einen sauren pH-Wert und kann die Anschlüsse und Chips regelrecht zerfressen. Deshalb müssen viele Hörgeräte dann teuer repariert werden.“

Die Redakteure der unabhängigen Hörgeräteplattform empfehlen den Einsatz eines so genannten Hörgerätetrockners. Das sind kleine und preiswerte Geräte, die über Nacht mit UV-Licht und Wärme die wertvollen Hörgeräte desinfizieren und trocknen. „Auf diese Weise können unnötige und teure Reparaturen vermieden werden und die Lebensdauer der Hörgeräte wird deutlich verlängert“, sagt Peter Wilhelm dazu: „Denn was viele gar nicht wissen: Wer beim Erwerb der Hörgeräte etwas zugezahlt hat, wird auch später bei den Reparaturen zusätzlich zur Kasse gebeten.“

Hörgerätetrockner kosten nicht viel, sind sparsam im Betrieb und funktionieren geräuschlos und zuverlässig. Jeder Hörgerätebesitzer sollte so ein Gerät besitzen und täglich einsetzen. So leben Hörgeräte länger.
Mehr Infos dazu auf hoergeraete-info.net, der großen, unabhängigen Plattform zum Thema Hörgeräte.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

https://www.openpr.de/news/1012573.html

Pressemitteilung Hörgerätekiller Schweiss von: hoergeraete-info.net
Hörgeräte-Trockner – Ein Muss für jeden Hörgeräteträger

Schweiss ist unvermeidbar. Vermeidbar sind aber Schäden am Hörgerät durch Schwitzen. Der Einsatz von Hörgerätetrocknern ist überaus wichtig. Bitte kaufen Sie sich unbedingt einen guten Hörgerätetrockner.



Anzeige


Bestseller Nr. 1
Audioline DB 130 Mini, Portable Trockenbox mit Reiseetui zur Hörgeräte-Trocknung
  • Kleine, handliche Trockenbox
  • Verlängert die Lebensdauer Ihres Hörgeräts
  • Besonders einfache Bedienung durch nur einen Knopf
  • Desinfiziert und trocknet durch UV-Licht
  • Besonders schonender Trocknungs- und Reinigungszyklus (ca. 4 Stunden): 6 min UV-Licht, 3 Stunden 48
AngebotBestseller Nr. 2
Elektronischer Desinfektions-Trockner & UV-Luftentfeuchter für Hörverstärker und Hörgerät
  • Verwendet doppelte ultraviolette Lichter und 55C warme Luft, um 99,9% Keime und Bakterien zu eliminieren!
  • Einfach zu bedienen: Schließen Sie einfach das Netzteil an und schon ist Ihr Trockner einsatzbereit.
  • Platzieren Sie einfach Ihre Hörgeräte, schließen Sie den Deckel und drücken Sie die Starttaste.
  • Die grüne Kontrolllampe leuchtet auf und nach 2 bis 3 Stunden schaltet sich der Trockner automatisch ab.
AngebotBestseller Nr. 3
IRIVER BLANK Automatischer Hörgerätetrockner und elektronischer Cochlear-Trockner UV-C-Desinfektions-Sanitizer und Reinigungsfall-Halter und Trockenbox
  • 360-Grad-UV-C-Lampe
  • Optimierte Ergonomie. Qualität und Robustheit
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Kompaktes Gehäuse und Design
  • USB-Stromversorgung
Bestseller Nr. 4
Hadeo Drybox Avantgarde 3.0 - Trockenstation - NEU
  • NEUE TROCKENSTATION
  • Die neue DRYBOX 3.0 trocknet Hörsysteme sehr energiesparend und schonend ohne chemische Zusatzstoffe.
  • Durch das UVC-Licht werden Ihre Hörgeräte zu 99,9% keimfrei.
  • Optimale Pflege und schonende Trocknung beugen Sie Reparaturen vor, verlängern die Lebensdauer Ihrer Hörsysteme.
  • Wir empfehlen die tägliche Trocknung Ihrer Hörsysteme mit der DRYBOX Avantgarde 3.0.
AngebotBestseller Nr. 5
REAQER Portable Trockenbox Trockenstation zur Hörgeräte-Trocknung UV-C Licht - 99,9% Keimbeseitigung - Blau
  • Temperaturbereich: 35℃ -45 ℃, Timing: 3h & 6h optional
  • Entfernt Feuchtigkeit, trocknet Ohrenschmalz, tötet Keime und desodoriert Ihre Hörsysteme.
  • Frische und saubere Hörgeräte - UV-Lampe zur Abtötung von Bakterien
  • Weniger Reparaturen, bessere Klangqualität, da die Feuchtigkeit täglich entfernt wird
  • Paketliste: 1 * elektronisches Trocknergehäuse, 1 * USB-Kabel, 1 * Benutzerhandbuch

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Lesezeit ca.: 7 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Hier keine Kommentare. Nutzen Sie das Kontaktformular




Über uns






hoergeraete-info.net

Ja, auch diese Webseite mit Informationen zu Hörgeräten und Hörakustikern verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz