• Hörgeräte Preislisten: Preiswerte Hörgeräte im Internet bestellen?

    Hörgeräte Preislisten im Internet. Hörgeräte günstig im Internet bestellen?
    Kaum ein Markt ist so unübersichtlich, wie der Hörgeräte-Markt. Auf dem deutschen Markt werden schätzungsweise 2.000 bis 2.500 verschiedene oder ähnliche Hörgeräte angeboten.
    Das kommt daher, dass auf einer Technikplattform basierend bis zu 40 verschiedene nahezu baugleiche Hörgeräte in einer Serie im Handel sein können.
    Mit fast gleichem Innenleben gibt es im-Ohr-Hörgeräte, Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte und diese auch noch in verschiedenen Gehäuservarianten und Technikstufen.
    Da jeder Hersteller mehrere Serien hat und es auch noch viele Hersteller gibt, sind da die o.g. 2.000 – 2.500 verschiedenen Hörgeräte schnell erreicht.

    Die Preise dieser Hörgeräte kann man kaum in einer Liste zusammenfassen. Denn es gibt für ein und dasselbe Hörgerät nicht EINEN Preis.
    Hörgeräte sind Medizinprodukte, die nur nach einer sorgfältigen Anpassung durch den Hörakustiker als Hörgerät taugen. Überdies können sich Hörgeräte durch geringste Unterschiede so deutlich voneinander unterscheiden, dass ein unterschiedlicher Preis gerechtfertigt ist.
    Hinzu kommt, dass Hörakustiker in ihrer Preisgestaltung weitestgehend frei sind.

    So fällt es dem Laien nicht gerade leicht, hier den Überblick zu behalten.

    Hörgeräte werden in allen Preisklassen und in verschiedenen Leistungsstufen angeboten.
    Das reicht vom Kassenhörgerät, dessen Kosten die Krankenkasse komplett übernimmt, bis hin zu Luxusgeräten, die pro Stück auch schon mal 4.000 Euro und mehr kosten können.

    Viele Hörgeräte-Interessenten sind daher auf der Suche nach Möglichkeiten zum Preisvergleich.
    Doch das ist gar nicht so einfach, weil es beispielsweise keine Hörgeräte-Preislisten von den Herstellern gibt.

    Gibt es Hörgeräte Preislisten im Internet?

    Hörgeräte erhält man nahezu ausschließlich bei niedergelassenen Hörakustikern. Im Internet finden Sie nur wenige Angebote für den Sofortkauf über das Netz.
    Aber auch wenn Sie eine Seite finden, die Preisangaben zu Hörgeräten macht, dürfen Sie nicht immer darauf vertrauen, dass Sie dann später auch tatsächlich nur diesen Preis bezahlen müssen.
    Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es auch windige Angebote gibt. Da werden Kunden mit Lockpreisen in ein Hörgerätegeschäft gelockt und dort wird ihnen dann manchmal eröffnet, dass ausgerechnet das gewünschte preiswerte Modell angeblich für diese Art von Hörverlust nicht taugt.

    Viele Hörakustiker und Hörgeräte-Ketten haben selbst sehr interessante Seiten zum Thema Hörgeräte. Dort finden Sie auch teilweise Preislisten. Unserer Erfahrung nach taugen die aber nicht besonders viel.
    Ein wirklicher Preisvergleich ist schon wegen der Masse der verfügbaren Geräte gar nicht möglich. So unterscheiden sich Hörgeräte in der Typenbezeichnung oft nur um ein zwei Buchstaben, was aber am Preis durchaus fast eine Verdoppelung ausmachen kann. Wie will da der Laie die Unterschiede erkennen?

    Über einen Preisvergleich günstige Hörgeräte finden

    Den besten Preisvergleich stellen Sie beim Besuch verschiedener Hörakustiker an. Machen Sie einen Hörtest und lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich Hörgeräte zeigen. Sie können diese auch kostenlos mehrere Tage ausprobieren. Dazu erhalten Sie auf Nachfrage ein Angebot, dem Sie den Preis entnehmen können. Anhand dieses Angebots können Sie nun bei mehreren Hörakustikern Vergleiche anstellen.

    Beachten Sie aber, dass nicht allein der Preis wichtig ist. Auch die Sympathie, die Sie zum Hörakustiker empfinden, ist sehr wichtig. Schließlich wollen Sie bis zu 6 Jahre lang von ihm betreut und beraten werden. Was nutzt es da, wenn man 100 Euro beim Kauf gespart hat und dann 6 Jahre lang Schlange stehen muss oder immer nur ratzfatz abgefertigt wird.



    Anzeige


    Bild: geralt / Pixabay

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Qualitätskontrolle durch Ohrenarzt nicht ausreichend?

    Der übliche Weg zum Hörgerät führt an einem Besuch beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt (HNO) nicht …