DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Hörgeräte: Kauf ist Vertrauenssache

Hörgeräte

Wenn Sie schlecht hören, sind Hörgeräte das beste Hilfsmittel. Aktuelle Hörgeräte sind sehr klein und extrem leistungsfähig. Die Vielfalt des Angebotes kann den Normalsterblichen aber leicht überfordern. Viele gut gemeinte Seiten im Internet sind in Wirklichkeit keine große Hilfe. Von der Schwerhörigkeit eines Menschen und den Hörgeräten, die ihm geholfen haben, kann nicht auf die Schwerhörigkeit eines anderen Menschen geschlossen werden.

Wer eine Zahnprothese benötigt, käme ja auch nicht auf die Idee, sich von Unbekannten aus dem Netz beraten zu lassen. Hier kennt sich nur ein Zahnarzt aus. So ist das auch bei Hörgeräten. Hier kennen sich nur die Hörakustiker aus. Was dem einen hilft, kann für den anderen völlig ungeeignet sein.

Um ein Hörgerät zu erwerben, müssen Sie also zu einem Hörakustiker gehen. Dieser kann Ihre Schwerhörigkeit mit modernsten Messmethoden analysieren und Ihnen geeignete Geräte (auch aus dem zuzahlungsfreien Bereich) vorschlagen.

Das Wichtigste dabei ist aber, dass Sie Vertrauen zum Hörakustiker haben. Das Bauchgefühl muss Ihnen sagen, dass Sie sich wohlfühlen und verstanden fühlen.

Hinterfragen Sie ruhig alles und bestehen Sie auf genauen Erklärungen. Für Sie als Patient und Kunden ist es wichtig, dass Sie die verschiedenen Schritte verstehen. Lassen Sie sich auch nicht auf Marketing-Blabla ein, sondern bitten Sie um Erläuterungen in verständlichen Worten.

Haben Sie das Gefühl, dass der Hörakustiker mehr am Verkauf teurer Geräte interessiert ist, als Ihnen wirklich zu helfen, dann verabschieden Sie sich lieber bald wieder. Es kann durchaus sein, dass für Ihre persönliche Situation und Ihren Alltag nur besser ausgestattete Geräte in Frage kommen. Wenn der Hörakustiker aber die kostenfreien Geräte unerwähnt lässt oder Ihnen nur große und hässliche Hörgeräte aus dem zuzahlungsfreien Segment vorlegt, sollten Sie skeptisch sein.

In aller Regel dürfen Sie sich bei allen Hörakustiker auf eine verständnisvolle Behandlung verlassen. Mit dem Erwerb der Hörgeräte gehen Sie aber in gewissem Maße eine jahrelange Bindung ein. Sechs Jahre lang wird Sie dieser Hörakustiker betreuen.

Und denken Sie daran: Am Anfang ist immer alles gut; das Verhältnis zum Akustiker muss aber auch noch dann Bestand haben, wenn es einmal Probleme mit den Hörgeräten gibt.



Anzeige


Hörgeräte
Lesezeit ca.: 3 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: (si)




Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns







Informationen über Hörgeräte

hoergeraete-info.net