• Hörgerät stört Konzert

    Ein pfeifendes Hörgerät und ein klingelndes Handy störten ein Konzert.

    Unter dem Titel Rosig frisch schreibt Michael Stallknecht in der SZ über ein Solokonzert des Pianisten Leif Ole Andsnes.
    Unter anderem schreibt er:

    Das Zusammenwirken eines einzelnen Instrumentalisten mit einem ganzen Orchester ist eine heikle Gattung.
    Was man immer erst dann merkt, wenn es nicht funktioniert – wie jetzt beim Ersten Klavierkonzert von Johannes Brahms.
    Im Zusammenspiel mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden hapert es (zwischem dem 91-jährigen Dirigenten Herbert Blomstedt) unter den Orchestergruppen, aber auch im Zusammenspiel mit dem Pianisten.
    Das Konzert schleppt sich von Formteil zu Formteil.
    Wenn dann im langsamen, hier also sehr langsamen Satz noch ein Hörgerät pfeift und ein Handy klingelt, versteht man, dass der Pianist keine Zugabe mehr geben mag.



    Anzeige


    Hier lesen Sie den ganzen Artikel

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lesen Sie auch

    Ich will keine Otoplastik!

    Eine junge Frau (28) ruft uns am Montag ganz verzweifelt an. Sie ist Hörgeräteneuling und …