Kaufberatung Hörgeräte
Welches Hörgerät kaufen?
kleine Hörgeräte
Die kleinsten Hörgeräte
schwerhörig
Eine Hörstörung erkennen
hörtest online kostenlos
Sie hören gut? Sind Sie sicher?
online Hörtest machen
Mal eben Hörtest machen

Beratung Hörgeräte
Beratung durch den Hörexperten
Gratis Hörgerät
5 Schritte zum Gratishörgerät
Experten Hörgerät
Hörgerät zum Nulltarif
Hörgeräte testen
Schnell ans Hörgerät gewöhnen
günstige Hörgeräte in Mannheim
Hörgeräte sind nicht teuer

Hörgerät in Reis trocknen?

Auf einem youTube-Channel hat eine junge Frau gezeigt, wie sie ihr Handy ins Klo wirft und dann in einen Eimer mit trockenem Reis steckt.
Nach vier Tagen war das Handy wieder trocken und funktionierte wieder.
Nun meine Frage: Geht das mit einem Hörgerät etwa auch?

Es gibt sogar schon einige Hörgeräte die wasserunempfindlich oder wasserdicht sind und ein Untertauchen in der Toilette überleben würden.
In Zukunft werden da sicher noch viel mehr kommen.

Grundsätzlich funktioniert die Methode, die Sie beschreiben als Notbehelf ganz gut.

Bei einem Hörgerät sollten Sie aber besser folgendes tun:

Öffnen Sie die Batterieklappe und entnehmen Sie die Batterie.
Stellen Sie das Gerät aufrecht hin, sodaß eingedrungenes Wasser austreten kann.
Bewahren Sie das Handy an einem warmen Ort auf, nicht in der Sonne, nicht auf einem Ofen und nicht in der Mikrowelle!
Legen Sie das Gerät dann in einen Hörgerätetrockner und lassen es mindestens 2 Durchgänge trocknen.
Pusten sie Schläuche und Öffnungen an der Otoplastik durch.
Probieren Sie dann bei eingelegter neuer Batterie, ob das Hörgerät funktioniert.
Falls nicht (oder am besten sowieso) gehen Sie mit dem Hörgerät zum Hörgeräteakustiker.

Die Methode mit dem Reis kann auch funktionieren, weil der Reis natürlich in gewissem Maße Feuchtigkeit aufnimmt.
Aber diese Methode ist eher unzuverlässig und langwierig.

Einen Hörgerätetrockner bekommen Sie für einen wirklich überschaubaren Betrag überall im Hörgerätehandel oder oben unter „Angebote“.

Das ist eine Investition, die sich immer lohnt und die Sie auch nicht bereuen werden.
Wir empfehlen, die Hörgeräte täglich abends in das Trockungsgerät zu legen.
Das vertreibt auch Schweiß und Kondenswasser, sodaß davon ausgegangen werden darf, dass die Hörgeräte besser gepflegt sind und länger halten.
Korrosion ist immer noch eines der Hauptprobleme, wenn Hörgeräte kaputt gehen.



Anzeige


Lesezeit ca.: 2 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Hier keine Kommentare. Nutzen Sie das Kontaktformular




Über uns






Ja, auch diese Webseite mit Informationen zu Hörgeräten und Hörakustikern verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz