Anzeige

Hörgerät-Fernbedienungen sind out – Jetzt Hörgerät mit Smartphone steuern

Es war ein ungeheurer Fortschritt für Hörgeräteträger, als vor Jahrzehnten die ersten brauchbaren Fernbedienungen für Hörgeräte auf den Markt kamen.
Mit ihnen konnten die Hörgeräte endlich eingestellt und umgeschaltet werden, ohne dass der Schwerhörige „blind“ am Hörgerät selbst herumtasten musste. Doch das ist vorbei. Jetzt regiert das Smartphone auch in diesem Bereich unseres Lebens.

Die früheren Fernbedienungen waren ein Renner. Die Schwerhörigen liebten es, ihre Hörgeräte drahtlos lauter oder leiser stellen zu können, oder die Programme zu wechseln.
Bis dahin musste das im Blindflug an winzigen Schaltern und Rädchen direkt an den Hörgeräten gemacht werden, oft mit unbefriedigendem Ergebnis.
Die Fernbedienung konnte man in die Hand nehmen, aus einer angenehmen Entfernung daraufschauen und die notwendigen Einstellungen durch ein paar Tastendrücke vornehmen.

Einfache und frühe Geräte besaßen nur Tasten, spätere Modelle sogar LCD-Bildschirme und eine ausgeklügelte Menüführung.

Solange die Geräte noch recht groß waren, gab es auch Lederhüllen mit Gürtelklammer oder Ähnliches dazu.
Heutige Fernbedienungen sind klein und handlich.

Aber die Zeiten der separaten Fernbedienungen sind vorbei. Es wird sie noch ein paar Jahre als teures Zubehör geben, aber ich schätze, dass es sie so ab spätestens 2022 gar nicht mehr geben wird.

Heute bedienen wir unsere Hörgeräte mit dem Smartphone.

Und gleich zur Beruhigung für alle, die kein Smartphone haben oder haben möchten: Sie MÜSSEN das nicht tun. Sie KÖNNEN es.

Sie erhalten von jedem HandyHersteller zu Ihrem fernbedienbaren Hörgerät kostenlos über den App-Store von Apple oder den Google-Play-Store für Android die passende App.
Das ist ein kleines Programm, das es möglich macht, Ihr Smartphone mit den Hörgeräten zu verbinden.

Ab dann müssen Sie keine separate Fernsteuerung mehr mitführen und Sie müssen auch nicht an den Tastern des Hörgerätes herumdrücken.
Alles geht bequem und problemlos diskret und schnell vom Smartphone aus. Niemand denkt doch daran, dass Sie gerade ein anderes Hörprogramm auswählen, wenn Sie mal kurz zum Handy greifen!

Sie müssen auch keine Angst vor dieser neuen Technik haben.
Erst neulich hat sich eine 81-jährige extra für ihre neuen Hörgeräte durch uns ein Smartphone beschaffen lassen.
„Da ist alles schön groß und beleuchtet, das sehe ich gut und kann es mit meinen Fingern wunderbar bedienen“, hat sie gesagt.

Ihr Hörakustiker berät Sie umfassend auch über die neuen Möglichkeiten der Smartphone-Steuerung von Hörgeräten.



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen