Anzeige

Schweiz: Dreist – falsche Gehörlose auf Spendenfang

Falsche Gehörlose

Bild von truthseeker08 und nuttanart auf Pixabay

Falsche Gehörlose – Betrüger, die sich als Gehörlose ausgeben und Passanten stumm um eine Spende angehen, beschäftigen die Öffentlichkeit und die Polizei in der Westschweiz. Dabei halten die Betrüger den Passanten und Reisenden Zettel unter die Nase, die oft mit Symbolen von bekannten Hilfsorganisationen versehen sind. Einige der angeblichen Behindertenorganisationen sind auch schlichtweg erfunden, wie twnews.ch berichtet. Mithin kommt das gutgläubig gespendete Geld auch nie bei Vereinen und Verbänden an, sondern wandert in die Taschen der Hintermänner dieses großangelegten Schwindels.

twnews.ch schreibt:

Anders, als sie es vortäuschen, leiden die Bittsteller aber nicht unter einer Behinderung, sondern sie wollen mit dieser Masche lediglich Mitleid erhaschen. … «Seit einigen Wochen explodiert die Zahl der Fälle regelrecht», sagt die Kommunikationsverantwortliche von HI (Handicap International, Anm. der Red.), Marie Bro. … (HI ist) ist selbst stark auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. «Wir sammeln aber ganz bewusst nie Geld auf der Strasse“, sagt Bro.

Falsche Gehörlose – Kantonspolizei wachsam

Die Kantonspolizei Waadt bestätigt die verschiedenen Anzeigen. Gemäss Schilderung von Passanten stammen die Täter oftmals aus osteuropäischen Banden. (Es heißt), dass die Hinweise oftmals von den Kindern oder Enkeln der Geschädigten kämen, da die Betrüger betagte Personen besonders im Visier hätten. Die falschen Spendensammler trieben nicht nur auf der Strasse, sondern auch in öffentlichen Transportmitteln vermehrt ihr Unwesen.

SBB reagiert

Die SBB reagieren nun auf die ungebetenen Fahrgäste. Konkret bedeute dies, dass die rund sechzig in der Westschweiz aktiven Bahnpolizisten einen Fokus auf die missbräuchlichen Sammelaktionen durch falsche Gehörlose legen würden. Man rufe die Passagiere dazu auf, entsprechende Beobachtungen den Zugbegleitern zu melden. Diese wiederum bleiben gemäss Angaben der SBB bei Hinweisen nicht inaktiv: Sie warnten die Passagiere mittels Lautsprecherdurchsage.

kostenloser Online-Hörtest hier

Link zum Thema: „Falsche Gehörlose“:

Alles über Betrüger

Hinweis


In „Fundstücke“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen