• Neue Hörgeräte – warum muss ich 6 Jahre warten?

    Ich bin Hörgeräteträger. Alle 18 bis 24 Monate bringen die Hörgeräte-Hersteller neue Technologien auf den Markt.
    Als Betroffener muss ich aber 6 Jahre warten, bis mir die Krankenkasse wieder neue Geräte bezahlt.
    Ich bin aber technikbegeistert und kaufe mir beispielsweise auch immer das neueste iPhone. Da schrecken mich die hohen Anschaffungspreise nicht, ich möchte halt auf dem neuesten Stand der Technik sein. Das gilt auch für Fernseher, Spielekonsolen, Drohnen und Musikanlage. Dafür gebe ich gerne viele tausend Euro aus.

    Bei Hörgeräten kann ich nicht so schnell an neue Technik kommen. Da muss ich, gezwungen durch eine übermächtige Krankenkasse, ganze 6 Jahre abwarten. Ich höre zwar mit den augenblicklichen Hörgeräten sehr gut, aber die ganze technische Entwicklung geht ja an mir vorbei.
    Dagegen müsste man doch mal was machen! Bitte sagen Sie mir Ihre Meinung!

    Der 6-jährige Zyklus ist nach den Erfahrungen der Krankenkassen, Schwerhörigenverbände und aufgrund der Lebensdauer durchschnittlicher Hörgeräte gewählt worden. Man geht davon aus, dass ein Schwerhöriger mindestens 6 Jahre gut mit seinen Hörgeräten auskommt. Und so lange halten Hörgeräte dann auch in der Regel.

    Sicherlich gibt es rund alle 2 Jahre neue Geräte mit noch weiter verbesserter Technik.
    Aber das beste Hörgerät der Welt ist immer das Hörgerät, mit dem Sie gut hören und verstehen können.
    Wenn Sie technikbegeistert sind, werden Sie ja auch bei der Auswahl der jetzigen Hörgeräte darauf geachtet haben, sehr gute Geräte zu bekommen. Sie schreiben ja auch, dass Sie damit sehr gut hören. Damit ist doch die Aufgabe der Krankenkasse voll erfüllt. Sie haben gut funktionierende Hörgeräte bekommen, die Ihren Hörverlust ausreichend ausgleichen können.

    Wenn die Hörgerätehersteller neue Geräte vorstellen, ist darin ganz sicher wieder eine noch bessere Hard- und Software verbaut. Ob sich das aber spürbar in noch besserem Hören und Verstehen niederschlägt, bleibt fraglich. In der letzten Zeit beobachten wir vor allem ein Mehr an Zusatzfunktionen, wie dem Musikstreaming, der Fernanpassung und dem Telefonieren über die Hörgeräte.
    Neu erfunden hat das Rad in den letzten Jahren kein Hersteller.

    Außerdem: Wenn Sie tausende Euro im Jahr für stets neue Handys, Fernseher, Spielekonsolen und Drohnen ausgeben, dann könnten Sie sich bequem auch jedes Jahr oder alle 2 Jahre neue Hörgeräte kaufen. Daran hindert Sie ja niemand.
    Die 6-Jahres-Frist gilt ja nur für die Zuzahlung der Krankenkasse. Wie oft Sie sich tatsächlich neue Hörgeräte kaufen, ist vollkommen Ihnen überlassen.



    Anzeige


    Sollte Ihr Hörverlust vor Ablauf der 6 Jahre gravierend schlimmer werden, können Sie natürlich auch vorzeitig neue Hörgeräte beantragen.
    Das gilt unter Umständen auch, wenn neue Hörgerätemodelle über Funktionen verfügen, die Sie nachweislich in Ihrem beruflichen Alltag unbedingt benötigen. Hier müssen Sie sich aber regelmäßig darauf einstellen, dass eine Bezuschussung durch die Kasse wahrscheinlich nur im Widerspruchsverfahren mit anschließender Klage möglich wird.

    2 Kommentare

    1. ear.direct GmbH

      8. November 2018 at 16:55

      Guten Tag,

      genau für Kunden wie Sie wurde das ear.direct Konzept entwickelt. Schauen Sie doch einfach mal unter http://www.ear.direct bei uns auf der Seite vorbei und profitieren Sie vom flexiblen Leasing, dass es Ihnen ermöglicht jeden Innovationszyklus nutzen zu können.

      Viele Grüße
      Ihr ear.direct Team

      Antworten

      • Peter Wilhelm

        9. November 2018 at 11:41

        Herzlichen Dank für Ihren Kommentar.
        Bitte berücksichtigen Sie, dass hoergeraete-info.net von Werbeeinnahmen lebt.
        Erwägen Sie doch eine Bannerwerbung, um wirkungsvoll auf Ihr Konzept hinzuweisen und uns bei der Fortführung der Arbeit zu unterstützen.

        Liebe Grüße

        Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lesen Sie auch

    Das ärgert uns sehr

    Ein Hörgerätehersteller kündigt ein neues Hörgerät an. Um eine Sensation soll es sich hand…