Fachartikel

Lavaliermikrofon

Lavaliermikrofon

Ein Lavaliermikrofon ist ein Kleinmikrofon, das nicht von Hand vor den Mund oder durch ein Stativ gehalten werden muss. Es ist stattdessen meist mit einer Klammer, seltener mit Knöpfen oder Nadeln, an der Kleidung des Sprechers befestigt.
Lavaliermikrofone sind meist Kondensatormikrofone und benötigen eine Phantomspeisung.

Diese Mikrofone verfügen deshalb über meist recht lange und dünne Kabel, die eine Verlegung unter der Kleidung ermöglichen. Heutzutage werden sie meist mit einem Funksender verbunden, der in einer Tasche oder am Gürtel getragen wird. Der Vorteil von Lavaliermikrofonen liegt darin, dass sie das Gesicht des Sprechers bzw. Sängers nicht verdecken und ihm einen größeren Bewegungsspielraum mit freibleibenden Händen ermöglichen.

Bei Musicaldarstellern und Schauspielern werden Lavaliermikrofone oft auch am Körper, beispielsweise am Haaransatz oder neben dem Ohr oder Mund befestigt. Hierzu verwendet man hautfarbene Mikrofone und ein abdeckendes Tape. Diese Trageweise soll den handelnden Personen eine größtmögliche Bewegungsfreiheit bei gleichzeitiger geringer Sichtbarkeit des Mikrofons ermöglichen.

Bei Filmproduktionen kommen neben großen Mikrofonen, die an Tonangeln über den Schauspielern hängen, zumeist auch noch versteckt getragene Lavaliermikrofone verwendet. Dies bietet dem Toningenieur mehr Möglichkeiten beim späteren Abmischen der Tonsignale.

Woher hat das Lavaliermikrofon seinen Namen?

Ihren Namen haben die Lavaliermikrofone vom Lavalier einem kaskadenförmig im Ausschnitt oder rund um den Hals getragenen Schmuck- oder Kleidungsstück. Dieses wiederum hat seinen Namen von der Herzogin De la Vallière, einer Mätresse von König Ludwig XIV. von Frankreich, die diese Mode populär gemacht hat.

Lavaliermikrofone werden in verschiedenen Größen gefertigt. Es gibt sie in nahezu allen erdenklichen Farben, bzw. entsprechende Überzüge und Popschutzüberzüge. So können sie so angebracht werden, dass sie zur Kleidung oder zum Kostüm des Trägers passen und besonders unauffällig sind.
Auch Fellüberzüge zur Eliminierung von Windgeräuschen sind in verschiedenen Größen und Farben für Lavaliermikrofone erhältlich.

Bei Studioaufnahmen finden Lavaliermikrofone seltener Verwendung, hier setzt man vorwiegend auf größere Mikrofone mit mehr Leistung.

Hörgeräte Informationen Beratung

Bildquellen

(si)





Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen