• Irrtum aufgeklärt: Ohren gehen nicht zu

    Eine junge Leserin schreibt uns. Sie meint, Ohren könnten sich bei zu starkem plötzlichem Lärm verschließen.

    Ich verstehe Ihre Bedenken wegen der höhen Lautstärke auf Events, Konzerten und im Club nicht. Ohren gehen doch zu, wenn es zu laut wird.
    Das habe ich mir selbst schon hunderte mal erlebet. Wenn es zu laut wird, machen die Ohren dicht und alles wird ganz dumpf. Dadurch schützen sie sich vor Lärm. Am nächsten Tag dauert es dann etwas, bis sie wieder aufgehen und bis dahin höre ich immer ein Piepsen. Dann weiß ich, dass die Ohren gut geschützt waren.

    Augen haben Lider, die sich schließen können. Ohren haben nichts Vergleichbares. Es gibt keinen Muskel, der etwa den Gehörgang verschließen könnte.
    Schall dringt immer ungehindert bis ans Trommelfell. Wir können das Gehör auch nicht abschalten oder umgehen.

    Wenn Sie sich lauter Musik aussetzen, ist das nach einer gewissen Zeit zuviel für Ihr Gehör. Die Sinneszellen protestieren und Ihr Gehör macht regelrecht schlapp. Deshalb klingt für Sie dann alles dumpf. Das liegt nicht daran, dass sich da etwas geschlossen hätte.
    Wenn diese vorübergehende Hörbeeinträchtigung nicht nach kurzer Zeit wieder verschwindet, sollten schon die Alarmglocken klingeln.
    Das gilt umsomehr, wenn Sie am nächsten Tag Klingel- oder Pfeifgeräusche in den Ohren haben.

    Suchen Sie bitte inen Hals-Nasen-Ohren-Arzt auf und schildern Sie ihm Ihr Erleben. Er soll mal Ihr Gehör überprüfen.
    In lauten Umgebungen sollten Sie immer einen Gehörschutz tragen.
    Dazu gibt s beim Hörakustiker recht schicke Gehörschutze.

    Solange Sie jung sind, stecken Sie solche Angriffe aufs Gehör noch gut weg.
    Aber im Verlaufe Ihres Lebens summiert sich das alles auf und schließlich haben Sie eine Schwerhörigkeit entwickelt.
    Je eher Sie vorbeugend auf guten Gehörschutz achten, umso länger werden Sie nicht schwerhörig sein.

    Bild: Arno_M / Pixabay

    Hinweis: Diese Einschätzung beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und gibt ausschließlich meine Meinung wieder. Zu Rechts-, Steuer- und medizinischen Themen sollten Sie immer einen ausgewiesenen Fachmann fragen. Das ist oft günstiger als man denkt. Verlassen Sie sich nie auf Erkenntnisse, die Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!



    Anzeige


    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Welches Hörgerät für Musiker?

    Harry B. ist Musiker. Nach einem Hörsturz hat er Probleme. Seine Leserfrage lautet: Liebe …