• Hörtest – besser ohne Kaffee und Alkohol

    Vor einem Hörtest sollten Sie keinen Alkohol und kein Koffein zu sich nehmen.
    Kanadische Wissenschaftler haben längst einen Zusammenhang zwischen Koffeingenuss und Schwerhörigkeit festgestellt. Zar nur im Tierversuch, aber die Ergebnisse waren eindeutig. Für Kaffeeliebhaber gibt es eine generelle Entwarnung. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Kaffeegenuss das Gehör schädigt. Aber wenn Sie nach einer großen Lärmbelastung, die ordentlich aufs Gehör gegangen ist, Koffein zu sich nehmen, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sich Ihr Gehör nur schlecht wieder regeneriert.

    Aber auch vor einem anstehenden Hörtest sollten Sie keine Unmengen Kaffee trinken; und Alkohol schon gar nicht.
    Beides beeinflußt nämlich den Blutdruck und kann zu Ohrgeräuschen und Ohrensausen führen. Das würde die Ergebnisse eines Hörtests beim HNO-Arzt oder Hörakustiker verfälschen.

    Hörakustiker sollten ihren Kunden daher nicht vor, sondern nach dem Hörtest einen Kaffee anbieten. Vorher ist ein großes Glas Wasser viel besser geeignet, da auch eine Dehydratation aufs Gehör schlagen kann.

    Bei Diabetiker übrigens sollten Hörakustiker nach den Tages-Zuckerwerten fragen. Sind die momentan schlecht, soll der Zuckerkranke lieber durch Insulin oder Zuckeraufnahme ausgleichen und noch eine halbe Stunde warten, bis der Hörtest vorgenommen wird.
    Auch hier haben Hörakustiker festgestellt, dass es bei schlechten Zuckerwerten zu einer Fehlanpassung der Hörgeräte kommen kann. Sie sind dann immer verunsichert, weil die Zufriedenheit des Kunden so schwankt.

    Alkohol ist ein eigenes Kapitel. Grundsätzlich sollte vor einem Hörtest kein Alkohol getrunken werden. Aus den o.g. Gründen könnten die Ergebnisse verfälscht sein.
    Ist der Kunde hingegen angetrunken oder deutlich alkoholisiert, brechen Sie den Hörtest ab, bis er wieder einmal nüchtern bei Ihnen erscheint.

    Hinweis: Diese Einschätzung beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und gibt ausschließlich meine Meinung wieder. Zu Rechts-, Steuer- und medizinischen Themen sollten Sie immer einen ausgewiesenen Fachmann fragen. Das ist oft günstiger als man denkt. Verlassen Sie sich nie auf Erkenntnisse, die Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!



    Anzeige


    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Hörtest: Post-Apotheke Neckarhausen sehr zufrieden

    Gemeinsam mit der Postapotheke in Edingen-Neckarhausen hatten Nazan Yakar und Alon Lavi au…