Hörgeräte und Mützen

Hüte, Mützen und Kappen liegen voll im Trend. Doch im Winter können sie für Hörgeräteträgerinnen und -träger Probleme mit sich bringen. Denn wenn die Kopfbedeckung die Hörgeräte oder gar das ganze Ohr abdecken, wird es schwierig mit dem Hören und Verstehen.

Damit die Hörgeräte richtig funktionieren können, muss gewährleistet sein, dass die Mikrofone im Hörgerät nicht abgedeckt sind. Bei HdO-Hörgeräten liegen die Mikrofone fast immer in dem Gehäuseteil, das hinter dem Ohr getragen wird. Sind die Mikros verdeckt, wird der Schall gedämpft und die Software im Hörgerät kann die Töne nicht mehr richtig erkennen und aussteuern.

Bedeckt die Mütze auch noch das komplette Ohr, wird es ganz schwierig. Einerseits ist nicht nur das Hörgerät abgedeckt, sondern auch die Ohrmuschel. Das führt dazu, dass es zu heftigen Rückkopplungen kommen kann. Außerdem kann der Restschall auch nicht mehr durch die Bohrungen in der Otoplastik ins Ohr gelangen.

Verschiedene Kopfbedeckungen und ihre Auswirkungen auf Hörgeräte

Diese Variante ist ebenfalls sehr angesagt und chic. Sie ist für den Hörgeräte tragenden Herrn sehr gut geeignet, da der untere Rand der Mützen weder auf den Hörgeräten aufliegt, noch die Ohren bedeckt.

Hübsch sieht sie aus, diese Mütze, die von Herren und Damen getragen werden kann. Der Nachteil: Sie überdeckt komplett die Hörgeräte und die Ohren. Schlechtes Verstehen und meist auch Rückkopplungspfeifen sind die Folge.

Dieser Herr hat seine Mütze so weit hochgekrempelt, dass die Ohren frei bleiben. Er wird keine Probleme haben, alles gut zu verstehen.

Welche Lösungen gibt es?

Nun, achten Sie bereits bei der Auswahl der Mütze darauf, dass diese die Ohren nicht bedeckt und dass Hörgeräte nicht verdeckt werden. Sind Sie an den Ohren sehr kälteempfindlich, können Sie sich mit einem locker getragenen Schal ausstatten. Den können Sie bei Bedarf schnell etwas lockern, um besser verstehen zu können.

Eine echte Alternative können IdO-Hörgeräte sein, die komplett im Ohr getragen werden. Bei ihnen gibt es kein Teil, das hinter dem Ohr hängt. Die Mütze kann also wesentlich mehr über die Ohren gezogen werden, es muss bloß die Ohröffnung frei bleiben.

Bildquellen



(si)



Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen