• Hörgeräte sind toll

    Hörgeräte sind toll. Das finden immer mehr Menschen. Jeder kennt aus der Vergangenheit irgendeinen alten Herrn, der einen dicken Hörapparat hinter dem Ohr hatte und trotzdem nie etwas verstand. Doch die Hörgerätetechnik hat in den letzten 5-6 Jahren größere Entwicklungen durchgemacht, als in den 50 Jahren zuvor. Das liegt an der digitalen Technik.

    Digitale Hörgeräte sind toll

    Während Hörgeräte früher eher Audioanlagen entsprachen, die mit Mikrofonen Sprache auf Lautsprecher brachte, sind es heute kleine Minicomputer im Ohr.
    Zwischen Mikrofon und Lautsprecher sitzt ein mikrokleiner Superrechner. In Bruchteilen von Millisekunden kann dieser die Situation analysieren und das geeignete Hörprogramm bereitstellen.

    Hörgeräte sind toll
    Hörgeräte sind toll

    Denn ein gut eingestelltes Hörgerät früherer Bauart war auf eine Hörsituation optimiert. Ein bißchen Einfluß konnte der Schwerhörige über Taster, Schalter oder Fernbedienungen nehmen. Aber das war umständlich, oft unzuverlässig und auf ganz wenige Situationen begrenzt.

    Deshalb gilt: Hörgeräte sind toll

    Dabei ist es wichtig, dass ein Hörgerät über viele Programme verfügt. Jedes dieser Programme ist für eine bestimmte Hörumgebung optimiert. Es ist ja klar, in einem ruhigen Gespräch zu zweit muss das Hörgerät andere Voraussetzungen erfüllen, als beispielsweise in einem lärmenden Restaurant oder in einer geschäftlichen Konferenz.

    Eigentlich benötigte der Hörgeräteträger für jede dieser Situationen ein eigenes darauf optimiertes Hörgerät. Doch dank der Digitaltechnik ist das nicht nötig. Mit einem modernen digitalen Hörgeräte hat man so viele verschiedene Hörgeräte am Ohr, wie man benötigt.

    Hörgeräte sind toll„, sagt auch Detlef Mummermehr, Ingenieur bei einem großen deutschen Chemiekonzern. „Ich trage schon so lange Hörgeräte, dass ich quasi die ganze Entwicklung seit 30 Jahren miterlebt habe. Die digitalen Geräte können endlich das, was ich von Hörgeräten erwarte. Ich lege sie an und kann sie einfach vergessen. Ich höre in jeder Situation gut.“

    Gute Geräte gibt es von der Krankenkasse als Kassenhörgerät nahezu kostenlos.



    Anzeige


    Hörgeräteakustiker zeigen Ihnen gerne die neuesten Entwicklungen. Machen Sie dort einen kostenlosen Hörtest. Eine Anpassung eines Probegeräts ist kostenlos. Dann können Sie Geräte Probetragen. Sie werden feststellen: Hörgeräte sind toll.

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Gebrauchte Hörgeräte – wertlos oder wertvoll?

    Gebrauchte Hörgeräte: Lohnt sich einerseits der Verkauf? Und lohnt sich andererseits der K…