DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Hörgeräte mieten? Hörgeräte zur Miete

Hörgeräte mieten

Hörgeräte mieten

Hörgeräte mieten. Aufmerksame Leserinnen und Leser haben uns auf ein Webangebot aufmerksam gemacht. Auf der entsprechenden Seite, die wir bewusst nicht verlinken, werden Hörgeräte zur Miete angeboten. Interessenten können dort Hörgeräte für einige Tage mieten.

Hierfür erwartet die Firma, dass der Hörgerätemieter für 3 Tage Ausleihe 30 Euro, für 7 Tage 40 Euro und für 14 Tage 50 Euro bezahlt.

Wie wir in Erfahrung bringen konnten, steckt hinter diesem Angebot Hörgeräte zur Miete eine Hörakustiker-Firma. Im Impressum der Mietseite taucht dieser Hörakustiker jedoch nicht auf, wie auch das gesamte Impressum uns etwas seltsam erscheint (Es wird kein Verantwortlicher genannt).

Hörgeräte mieten? Hörgeräte zur Miete?

Im Prinzip ist dieses Geschäftsmodell Hörgeräte zur Miete absolut überflüssig. Jeder Hörgeräteinteressent kann nämlich von seinem Hörakustiker vor Ort vollkommen kostenlos Hörgeräte zur Probe bekommen. Man muss gar keine Hörgeräte mieten. Sicherlich erwartet der Hörakustiker, dass die Interessenten anschließend die Hörgeräte auch kaufen bzw. behalten möchten. Aber das ist nicht die unbedingte Grundvoraussetzung, um Hörgeräte kostenlos auszuprobieren.

Auch dieser Hörgeräte-Vermieter bietet eine vorherige Untersuchung und eine Einstellung der Hörgeräte an. Das ist auch unbedingt wichtig. Denn niemand sollte sich unangepasste Hörgeräte in die Ohren stecken, das birgt Gefahren für das Gehör.

Hörgeräte mieten, nicht sinnvoll

Heutzutage können Sie Hörgeräte leasen, kaufen und auch in Form einer Ratenzahlung erwerben.
Die vorherige Ausprobe, also das Ausprobieren der ins Auge gefassten Hörsysteme, ist bei allen Hörakustikern grundsätzlich einmal kostenlos. Nicht nur das: Gerade die kostenlose Überlassung von Hörgeräten ist eines der wirksamsten Werbemittel, die von Hörakustikern genutzt werden.

Ich persönlich halte von einem solchen Angebot wenig. In meinen Augen ist das überflüssig. Sie würden hier Geld für etwas bezahlen, das sie bei anderen Hörakustikern sowieso gratis bekämen.

Es bietet sich bei manchen Hörakustikern auch eine Ratenzahlung an.

Eine Hörgerätemiete ist also nach unserem Dafürhalten überflüssig. Wer nur wenige Tage ein Hörgerät benötigt, um sich davon zu überzeugen, wie diese Geräte sind, der bekommt Hörgeräte bei jedem Hörakustiker vollkommen problemlos und kostenlos ausgeliehen.

Bilder:

Pixabay.com

hörgeräte erfahrung

Hinweis:

Dieser Text dient journalistischer Information und gibt nur persönliche Meinung und Erfahrungen wieder. Vor Entscheidungen in Rechts-, Steuer- und Medizinfragen bitte immer eine Fachperson fragen. Fragen Sie immer einen Arzt, Apotheker, Anwalt oder Steuerberater. Das ist günstiger als Sie denken. Verlassen Sie sich nie auf Wissen, das Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!



Anzeige


Lesezeit ca.: 3 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns






hoergeraete-info.net

Ja, auch diese Webseite mit Informationen zu Hörgeräten und Hörakustikern verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz