DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Hörgeräte beim Schlafen tragen?

Hörgeräte beim Schlafen tragen?

Hörgeräte beim Schlafen tragen?

Hörgeräte beim Schlafen tragen? Ist das ratsam? Wir haben die richtigen Informationen für Sie zu dieser Fragestellung.

Hörgeräte beim Schlafen tragen? Nein. Sie sollten die Hörgeräte nachts herausnehmen

Ihr Gehörgang benötigt auch Luftpausen. Ein Hörgerät ist immer ein Fremdkörper im Gehörgang. Während der Nacht sollte Luft in den Gehörgang dringen können, damit das Ohrenklima intakt bleibt. Ratsam ist es, nachts Luft an die Ohren zu lassen und keine Hörgeräte beim Schlafen zu tragen. In dieser Zeit kann das Ohrenschmalz seine Arbeit fortführen. Ohrenschmalz ist kein Dreck, sondern ein körpereigenes Sekret, das den Gehörgang sauber hält und gegen Bakterien wirkt.

Die Haut im Gehörgang muss sich auch regenerieren können. Hierfür ist ebenfalls eine gute Luftzufuhr förderlich. Deshalb ist auch das ständige Tragen von Ohrenstöpseln in der Nacht nicht besonders empfehlenswert.

Die Hörgeräte müssen Pause machen

Auch die Hörgeräte selbst benötigen eine Pause.
In der Nacht gehören Hörgeräte auf die Ladestation, damit die Akkus morgens wieder Kraft für einen ganzen Tag haben. Ansonsten sollten Sie die Hörgeräte in ein Trocknungsgerät legen, damit die Bildung von Kondensfeuchtigkeit verhindert wird.
Feuchtigkeit dringt in jedes Hörgerät ein und kann dort schlimme Schäden verursachen.

Ihr Gehirn benötigt ebenfalls eine Pause

Hörgeräte sind Verstärker. Sie machen unter Umständen auch Geräusche lauter, die ein Normalhörender nicht hören würde. Wenn diese Schalleindrücke die ganze Nacht über an das Gehirn gesendet werden, kann das Stress bedeuten.
Gönnen Sie auch Ihrem Gehirn eine entsprechende Ruhepause. Deshalb sollten Sie besser keine Hörgeräte beim Schlafen tragen. Zum Aufwecken gibt es hervorragende Wecklösungen für Schwerhörige.

Die Hörgeräte leben länger, deshalb Hörgeräte nicht beim Schlafen tragen

Wenn Sie Ihr Hörgerät empfehlenswerte 16 Stunden pro Tag tragen und es für 8 Stunden ausgeschaltet lassen, hat es nach 6 Jahren über 35.000 Betriebsstunden auf dem Buckel.
Lassen Sie die Hörgeräte aber 24 Stunden an, kommt man auf fast 53.000 Betriebsstunden.
Das ist ein Drittel mehr!

16 Stunden täglich ergeben nach sechs Jahren = 35.040 Stunden
Bei 24 Stunden am Tag kommen Sie aber im gleichen Zeitraum auf insgesamt 52.560 Stunden

Hörgeräte beim Schlafen tragen? Fragen Sie uns

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema „Hörgeräte beim Schlafen tragen?“ haben, schreiben Sie uns doch!

Bild von Wokandapix auf Pixabay



Anzeige


Hörgeräte
Lesezeit ca.: 3 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: (si)




Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns







Informationen über Hörgeräte

hoergeraete-info.net