DIREKTKONTAKT

Ratgeber

Gutes Hörgerät günstig kaufen

Kann man Hörgeräte übertragen? Hörgeräte übertragen: Ein Schwerhöriger bei einem Hörtest. Er trägt Kopfhörer

Gutes Hörgerät günstig kaufen: Was die Brille für die Augen, das ist das Hörgerät für die Ohren. Vor allem im Alter brauchen die Ohren in einigen Fällen Unterstützung.

Aber ein Hörverlust ist nicht allein eine Frage des Alters, es gibt auch junge Menschen, die ein Hörgerät zur Unterstützung benötigen. Dann fragen sie sich: Wo kann ich ein gutes Hörgerät günstig kaufen? Was sollte man beachten, wenn man sich ein Hörgerät kaufen will?

Wenn Sie das Gefühl haben, schlechter zu hören als früher, sollten Sie beim Hörakustiker einen Hörtest machen. Der ist in der Regel kostenlos. Der Test gibt Aufschluss darüber, ob ein Hörgerät sinnvoll ist bzw. benötigt wird.
Anschließend sollte unbedingt der Ohrenarzt (HNO-Facharzt) zur Beratung hinzugezogen werden.

Erst nach der medizinischen Diagnose durch den Facharzt steht fest, ob ein Hörgerät nötig ist oder die Ursache der Hörstörung durch den Arzt behandelt werden kann.
Mit dem vom Facharzt erstellten Audiogramm erhalten Sie auch die Verordnung für Hörgeräte. Das Audiogramm benötigt der Akustiker, um das Hörgerät einzustellen. Die Verordnung vom Arzt ist wichtig, weil die Krankenkassen einen festen Satz bezuschussen.

Ein gutes Hörgerät günstig kaufen ist gar nicht so schwierig. Sie sollten sich ausführlich beraten lassen und auch mehrere Hörakustikunternehmen aufsuchen. Damit können Sie verschiedene Anbieter und Hersteller vergleichen, da es sowohl beim Preis als auch bei der Qualität Unterschiede gibt.

Gutes Hörgerät günstig kaufen

Im Idealfall sind die von der Krankenkasse voll bezahlten Hörgeräte schon für Sie geeignet. Dann bekommen Sie ein gutes Hörgerät günstig und müssen nichts Teures kaufen.

Die Geräte testen

Nach der ersten Vorauswahl steht nun der Praxistest im Alltag an. Meist dürfen Sie das Hörgerät mehrere Tage testen. Hier sollten Sie so viele Situationen wie möglich austesten. Dazu gehören nicht nur Telefonate oder Besuche in Restaurant und Cafés, sondern auch der Arbeitsplatz, das Einkaufen oder Fernsehschauen. In erster Linie kommt es auf das gute Sprachverstehen an, aber das neue Gerät sollte auch bequem sitzen und nicht drücken.

Große Unterschiede der Modelle

Nicht nur vom Aussehen her sind Hörgeräte unterschiedlich, sondern auch in ihrer Funktionsvielfalt. Die Akustiker unterscheiden zwischen dem HdO-Hörgerät „Hinter dem Ohr Hörgerät“ und dem IdO-Hörgerät, „In dem Ohr-Hörgerät“.
Beide Typen weisen unterschiedlichen Tragekomfort auf. Auch die Laufzeit der Akkus oder Batterien sind dabei sehr unterschiedlich.

Fazit zu „Gutes Hörgerät günstig kaufen“

Bei mehreren hundert Hörgeräten auf dem Markt fällt die Entscheidung oft nicht leicht. Überlegen Sie sich genau, welche zusätzlichen Funktionen Sie überhaupt benötigen und geben Sie kein unnötiges Geld aus.
Bedenken Sie, dass jeder am Anfang die Anfangsschwierigkeiten überwinden muss. Eine Eingewöhnung von mehreren Wochen ist immer erforderlich. Wenn es am Anfang nicht auf Anhieb klappt, liegt das nicht am Hörgerät oder Akustiker. Es ist Ihr Gehirn, das erst wieder richtig Hören lernen muss.

25d701017ba84ef885e1f6faa2da74c0

Bildquellen

  • hoerakustiker-09: Department of Labor Logo United States Department of Labor

Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter:

Ratgeber

Der Ratgeber ist Ihr umfassendes Informationszentrum rund um Hörgeräte. Hier finden Sie wertvolle Tipps zur Auswahl, Pflege und Nutzung von Hörgeräten sowie Einblicke in neueste Technologien und praktische Ratschläge für den Alltag mit Hörschwierigkeiten. Unser Ziel ist es, Ihnen zu helfen, trotz Hörproblemen ein aktives und erfülltes Leben zu führen. Entdecken Sie unsere Expertenbeiträge und verbessern Sie Ihr Hörerlebnis mit fundiertem Wissen und verlässlichen Informationen.

Lesezeit ca.: 4 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 21. April 2024 | Nele Sanddorn 21. April 2024

Lesen Sie bitte auch:





Rechtliches


Skip to content