T-Spule



In manchen Hörsystemen sind kleine Spulen eingebaut. Diese elektrischen Bauteile reagieren auf elektromagnetische Induktion. Von Telefonen, deren Hörer ein Magnetfeld erzeugen, wird im Hörgerät eine Signalspannung erzeugt, das Telefongespräch wird so in das Hörgerät übertragen. Die Umschaltung des Hörgeräts in den Telefonmodus kann automatisch erfolgen, wenn am Telefonhörer ein kleiner Klebemagnet angebracht wird. In vielen öffentlichen Räumen wie Kinos, Theater oder Kirchen gibt es Sitzplätze, in deren Bereich ein künstlich angelegtes induktives Magnetfeld die Übertragung der Lautsprecheranlage direkt in Hörgeräte mit T-Spule ermöglicht. Hörgeschädigte können damit dem Programm besser folgen.



« Zurück zum Index

Lesen Sie auch

Nie zu spät fürs Hörgerät: 104-jährige hört wieder

Maria (104) hört jetzt wieder exzellent 104 Jahre alt ist Maria Rab. Sie lebt in eine…