Frankreich: Hörgeräte werden ab 2021 zu 100 Prozent erstattet

Für Franzosen ist es jetzt möglich, wieder gut zu hören, ohne einen Cent auszugeben. Ein neuer Aspekt der Reform „100% Gesundheit“ tritt in Kraft: die über Hörgeräte. Diese Reform ermöglicht es den Franzosen, gemäß einem Wahlversprechen von Emmanuel Macron Zugang zu mehreren Hörgerätemodellen ohne Zuzahlung zu erhalten.

Ein “unerschwinglicher” Preis von 1.500 Euro vor der Reform

„In Frankreich leiden etwa sechs Millionen Menschen an Hörproblemen, und jeder Zweite benötigt Hörgeräte. Heute sind jedoch nur 35% von ihnen ausgerüstet“, erinnert sich Sarah Sauneron, Sozialschutzberaterin im Büro des Gesundheitsministers.

Die “unerschwinglichen” Kosten dieser Hörhilfen stellen das “Haupthindernis” für diese Franzosen dar, die die “Konsequenzen in ihrem sozialen und beruflichen Leben” tragen: Isolation, Verlust der Autonomie, Depression … “Vor der Reform mussten ca. 1.500 € gezahlt für eine Anpassung beider Ohren“, sagt Sarah Sauneron.


Hörakustiker in Frankreich

Modelle ohne “Qualitäts-Einbußen“

Nicht alle Hörgeräte werden vollständig erstattet. Die Regierung sagt jedoch, dass die vorgeschlagenen Modelle „100% Gesundheit“ ein „Mehrfachangebot“ und eine „Qualität“ darstellen, die darauf ausgelegt sind, „alle Bedürfnisse zu erfüllen“. Damit entsprechen die Hörgeräte gemäß der Reform 100% Gesundheit“ in etwa den Kassenhörgeräten in der Bundesrepublik Deutschland.

Versicherungsnehmer haben die Wahl zwischen “einem klassischen Ohrbügel, einem externen Lautsprecher (RIC) oder einem In-Ear-Hörgerät” mit 12 Einstellkanälen, einer Schallverstärkung von mindestens 30 Dezibel und verschiedenen Komfortoptionen (Tinnitus, Lärm), Wind, drahtlose Verbindung…).

Die Geräte werden in zwei Klassen unterteilt: Einstiegsgeräte („Klasse 1“) werden für jeweils 950 Euro verkauft und von der Sozialversicherung und der ergänzenden Krankenversicherung vollständig erstattet. Für anspruchsvollere Modelle (“Klasse 2”) bleiben die Preise kostenlos und die Erstattung kann zwischen 400 und 1.700 Euro variieren.

Wie auch bei uns in Deutschland gilt: Wer mehr oder mehr Luxus haben möchte, muss in die eigene Tasche greifen.

Bildquellen

  • Toucy-FR-89-audioprothésiste-a1-wikimedia: Wikipedia.FR
  • eiffel-tower-768501_640-pixabay: Bild von Free-Photos auf Pixabay

Hinweis


In „Fundstücke“ finden Sie Inhalte Dritter und Pressemitteilungen, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, meist redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)



Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen