Anzeige

Wie viel muss ich für ein Hörgerät bezahlen?

gutes Hörgerät

Wie viel muss ich für ein Hörgerät bezahlen?

Viele Menschen fragen sich: Wie viel muss ich für ein Hörgerät bezahlen? Wir haben die besten Antworten und Erklärungen für Sie zusammengetragen. Erfahren Sie hier alls über die Preise von Hörgeräten.

Wie viel muss ich für ein Hörgerät bezahlen?

Im besten Fall müssen Sie für ein Hörgerät gar nichts bezahlen. Das ist dann der Fall, wenn Ihnen vom Arzt eine Verordnung für Hörgeräte ausgestellt wurde und Sie gesetzlich krankenversichert sind. (Privat Versicherte müssen die Bedingungen bei Ihrer PKV erfragen.)

Die Hörakustiker haben Verträge mit den Krankenkassen abgeschlossen, in denen sie sich verpflichten, Ihnen ein für Ihre Schwerhörigkeit taugliches Hörgerät kostenlos zu überlassen. Das sind die sogenannten Kassenhörgeräte. Aber keine Angst: Diese Kassen-Hörgeräte, für die Sie außer einen kleinen Zuzahlung von 10 Euro pro Geräte nichts bezahlen müssen, sind sehr gute Hörgeräte. Sie sind digital, haben mehrere Programme und mehrere Kanäle sowie eine Störgeräusch- und Rückkopplungsunterdrückung.

Viele Schwerhörige kommen die diesen Hörgeräten, für die sie nicht bezahlen müssen, sehr gut zurecht. Sie sind für die allermeisten Alltagssituationen ausreichend.

Wann muss ich für mein Hörgerät etwas bezahlen?

Wenn Ihnen eine besonders kleine und unauffällige Bauform wichtig it, müssen Sie möglicherweise etwas hinzu bezahlen. Das ist auch dann so, wenn Sie mehr Komfort wünschen. Fernbedienbarkeit, freihändiges Telefonieren mit den Hörgeräten oder viele automatische Komfortfunktionen. In diesem Fall erhalten Sie kein kostenloses Hörgerät als Sachleistung der Krankenkasse. Vielmehr zahlt die Krankenkasse dann einen Festbetrag, der in etwa dem Wert der Kassenhörgeräte entspricht. Den restlichen Preis, also das, was das leistungsstärkere Gerät mehr kostet, müssen Sie dann bezahlen.

Wieviel muss ich denn im Endeffekt für mein Hörgerät bezahlen?

Hier gibt es nur eine Antwort: Das kommt darauf an. Es kommt darauf an, was Sie bezahlen können und wollen. Es kommt darauf an, was für eine Form und Bauweise des Hörgerät Sie sich wünschen. Es kommt auch auf die Leistungsfähigkeit und Komfortfunktionen an. Das alles hat Einflus darauf, wie viel Sie für ein Hörgerät bezahlen müssen.

Die Zuzahlungspreise beginnen bei 150 Euro pro Hörgerät. Die Eigenleistung, als das was Sie pro Hörgerät selbst bezahlen müssen, kann aber auch bei 3.000 Euro und mehr liegen. Es sind aber auch alle Zwischenstufen möglich. Sie dürfen sich aber niemals der Illusion hingeben, dass Sie umso besser hören, je mehr Sie für die Hörgeräte bezahlen!

Fazit:

Wichtig ist, dass Sie einen zuverlässigen Hörakustiker finden. Diesen erkennen Sie daran, dass er Ihnen ohne weiteres auch die Möglichkeit der kostenlosen Geräte vorstellt. Wenn der Hörakustiker der Eindruck erweckt, als ob nur die teuren Hörgeräte etwas taugen, suchen Sie besser nach einem anderen Geschäft. Es darf durchaus so sein, dass Ihnen tatsächlich Hörgeräte, für die Sie etwas bezahlen müssen, mehr bringen. Aber es darf nicht so sein, dass Sie nur die Wahl zwischen gratis und furchtbar teuer haben.

Bild:

wilhelm © 2020

Hier mal eben Hörtest machen



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen