Wann kommen den jetzt die Hörgeräte in den Trockner?

suesse-katze

Jeder Hörgeräteträger weiß (oder sollte es zumindest wissen), dass Feuchtigkeit der Killer Nummer 1 für Hörgeräte ist. Zwar sind die tollen aktuellen Hörgeräte meist wasserdicht, aber das bedeutet nicht, dass im Inneren keine Feuchtigkeit entstehen kann. Kondensationsfeuchtigkeit dringt mit der Luft ein und kann Tropfen bilden. Das kann das Ende des Hörgerätes sein.

Deshalb setzen Hörgerätebesitzer Hörgeräte-Trockner ein. Das können elektrisch betriebene Geräte sein, die über LED-Licht Wärme erzeugen und die Geräte gleich desinfizieren. Oder es sind Geräte, die einen Luftstrom einsetzen, um die Hörgeräte zu trocknen. Auch weit verbreitet sind chemische Trockenkapseln, die mit dem Hörgerät in eine „Dose“ kommen und über eine chemische Reaktion die Feuchtigkeit entziehen.

Das alles macht der Hörgeräteträger normalerweise über Nacht. So habe ich das wenigstens immer getan. Hörgeräte abgesetzt, dann in den Trockner und über Nacht trocknen und desinfizieren lassen. Praktisch.

Ich empfehle übrigens sehr gerne dieses Gerät hier:

-Anzeige-

Und zwar deshalb, weil ich es selbst verwende, es schon sehr lange hält und es absolut geräuschlos und zuverlässig seinen Dienst verrichtet. Kann ich also besten Gewissens empfehlen.

Wenn wir aber nun vorwiegend über Nacht unsere Hörgeräte getrocknet haben, was machen wir mit Akku-Hörgeräten, die nachts geladen werden müssen?

Eigentlich müsste der Hörgeräteträger eine Entscheidung treffen: Lade ich oder trockne ich?

Wer Phonak-Hörgeräte des Typs Marvel hat, der kann eine chemische Trockenkapsel im Deckel des großen Chargers unterbringen.
Geeignet sind beispielsweise solche Kapseln hier:

Lesen Sie bitte auch die Beschreibung zu Ihrem Ladegerät. Es kann sein, dass der Hersteller meint, es entstünde beim Laden genug Wärme, um die Hörgeräte zu trocknen.

Für mich persönlich geht aber nichts über eine elektrische Trockung mit anschließender UV-Desinfektion.
Deshalb stecke ich in Zeiten, in denen ich mehr für mich bin, abwechselnd eines meiner Hörgeräte in den Trockner. So bin ich wenigstens einohrig „auf Empfang“ und habe das gute Gefühl einer perfekten Trockung und Desinfektion.

Oder aber, wenn ich mal ein paar Tage nicht zum Trocknen kam, setze ich meine vorherigen Hörgeräte von Unitron ein und lasse meine Phonaks trocknen.
Beinahe jeder Hörgeräteträger hat doch noch irgendein funktionierendes Altgerät.

Welche Ideen haben Sie zum Hörgerätetrocknen? Schreiben Sie uns doch mal eine Mail dazu!

Achtung:

Lesen Sie die Produktbeschreibungen bei den Trockengeräten und -boxen bitte ganz genau.

Dieses Produkt, das bei Amazon gehandelt wird, hat diese Beschreibung:

SUPVOX Hörgeräte Box Trockenbox Trockenstation Etui für Hörgeräte Tragbar (Weiß)

Mini Trockenbox für Hoergeräte mit Reiseetui Trockenstation für Hörsysteme zur Hörgeräte-Trocknung.
Praktisch für unterwegs.
Halten Sie Ihre Hörgeräte an einem sicheren Ort, indem Sie sie in diesem Fall speichern.
Gute Wahl für Hörgeräte im Freien.
Hörgerätekoffer.

So wie wir das verstehen, handelt es sich dabei weder um eine Trockenbox für chemische Kapseln und schon gar nicht um einen elektrischen Trockner.
Es ist schlicht und ergreifend eine gut schließende Hörgerätedose, die die Geräte trocken hält.



Anzeige




Das könnte Sie auch interessieren:



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.

Diskutieren Sie mit




Über uns






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz