• Tobende Kinder: So bleibt das Hörgerät am Ohr

    Kinder müssen toben, klettern, turnen und auch mal raufen. Das geht mit körperlichem Einsatz und viel Bewegung einher.
    Dabei sind Kinder, die Hörgeräte tragen, etwas benachteiligt. Ständig besteht die Gefahr, dass die Hörgeräte vom Ohr fallen.
    Dabei können die Geräte kaputt gehen, schlimmstenfalls bis hin zum Totalschaden.
    Außerdem gehen auf diese Weise jährlich zig Kinderhörgeräte spurlos verloren.

    Als Eltern bleibt einem nur, sein Kind entsprechend zu erziehen und es auf die besonderen Erfordernisse hinzuweisen.
    Aber dass ein sorgfältiger Umgang mit den wertvollen Hörgeräten erforderlich ist, wissen die meisten Kinder auch.
    Nur wird es eben beim Spielen und Toben oft genug vergessen.

    Hierfür bietet der Hörakustiker einige Möglichkeiten an, um das Hörgerät etwas besser zu sichern.

    Einige Beispiele möchten wir Ihnen gerne vorstellen.

    Lösung: Silikonring

    Auf den folgenden Bildern sehen Sie ein System zur besseren Befestigung eines Hörgerätes am Ohr:

    Wie leicht zu erkennen ist, wird ein Silikongummi-Ring mittels zweier Gummis am Hörgerät befestigt.

    Das Gummi wird um das Ohr gelegt und hält das Hörgerät am Platz.

    Lösung: Haarclips

    Tatsächlich gibt es für Mädchen hübsche Haarclips, an denen eine Sicherungsschnur befestigt ist, die das Hörgerät hält:

    Lösung: Clips

    Mit Gummis werden Fangleinen an den Hörgeräten befestigt und diese Schnur dann mit einem Clip an der Kleidung befestigt. So kann das Hörgerät zwar abfallen, aber nicht verloren gehen.

    Es gibt Versionen mit einem Bändchen für eine monaurale Versorgung:

    Und natürlich auch Clips mit zwei Bändchen für zwei Hörgeräte:

    Lösung: Stirnband

    Besonders bei kleineren Kindern, die dazu neigen, die Hörgeräte abzustreifen, hat sich die Lösung mit dem Stirnband bestens bewährt:

    Lösung: Umgängeschnur

    Eine ebenso einfache, wie wirksame Möglichkeit bieten lustig-bunte Buttons mit Schnur. Die Schnur/Schnüre werden wiederum an den Hörgeräten befestigt. Allerdings läuft die Schnur mit dem Button um den Hals, sodass abgefallene Hörgeräte dann um den Hals baumeln:

    Es gibt für fast alles eine Lösung



    Anzeige


    Ob Ihr Kind kleiner oder größer ist, ob es noch unkntrolliert agiert oder einfach ein kleiner Rabauke ist, es gibt für alles eine gute und praktikable Lösung.
    Lassen Sie sich von Ihrem Hörakustiker oder Pädakustiker beraten.

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Das ärgert uns sehr

    Ein Hörgerätehersteller kündigt ein neues Hörgerät an. Um eine Sensation soll es sich hand…