Anzeige

Tablette ins Hörgerät gesteckt

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig

Hilfe! Meine Mutter (78) trägt Hörgeräte von Hansaton. Sie ist nicht nur schwerhörig, sondern auch sehr kurzsichtig. Sie lebt in Bremerhaven und ist derzeit bei uns in Bayern zu Besuch. Gestern Abend hat sie aus Versehen ihre Abendtablette statt einer neuen Batterie ins Hörgerät gemacht. Die Klappe kriegen wir noch auf, aber die Tablette sitzt fest in diesem Batteriefach. Was sollen wir tun? Es ist ausgerechnet das Ohr, auf das sie am meisten angewiesen ist. Bis sie wieder nach Bremerhaven kommt, dauert es noch 2 Wochen.

Gehen Sie doch einfach zu einem Hörakustiker bei Ihnen in der Nähe! Wenn Sie mir schreiben, wo genau Sie leben, nenne ich Ihnen gerne einen guten Fachbetrieb.
Der Hörakustiker kann die Tablette sofort und problemlos entfernen. Das sollte keine Schwierigkeiten darstellen.

Wenn kein Hörakustiker in der Nähe ist, dann können Sie vorsichtig selbst versuchen, das Problem zu beheben.

Legen Sie das Hörgerät mit geöffneter Klappe vor sich hin. Nehmen Sie dann eine kleine scharfe Zange. Beispielsweise so eine:

Nun knabbern Sie mit der Zange vorsichtig die Tablette kaputt. Wenn Sie genug weggeknipst haben, können Sie den Fremdkörper leicht entnehmen oder er fällt von alleine raus.

Sie können es auch mit einer Nagelschere oder -zange probieren.

Wichtig ist, dass Sie die Batterieklappe gut festhalten und nicht das Hörgerät. Üben Sie keinen Druck und keine Gewalt auf das Gelenk der Batterieklappe aus!

Vorsicht und Geduld bringen Sie hier schneller zum Ziel, als rasches Handeln und Gewalt.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter viel Glück beim Gelingen. So sollte es eigentlich klappen.

Wenn Sie unsicher sind oder handwerklich völlig unbegabt, dann empfehlen wir auf jeden Fall den Besuch bei einem Hörakustiker-Fachbetrieb. Es muss nicht der Betrieb in Bremerhaven sein!

Bild: © hoergeraete-info.net

Bildquellen

  • platzhalter: PW | All Rights Reserved

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen