Schauspieler Christoph M. Ohrt im Interview „Mein Hörgerät hat mein Schauspielen verändert“

Schauspieler Christoph M. Ohrt, Markenbotschafter des Hörgeräteherstellers WIDEX hat der Handwerkszeitung ein Interview gegeben und sagt im Gespräch mit der Zeitung: „Mein Hörgerät hat mein Schauspielen verändert“

Ähnliches hören auch wir, die Hörexperten von hoergeraete-info.net jeden Tag.
Das fängt an bei der Supermarktkassiererin, die angibt, jetzt ihre Kunden besser zu verstehen, geht über den Rechtsanwalt, der jetzt im Gerichtssaal wieder besser hören kann und endet noch lange nicht beim Pfarrer, der sich selbst beim Predigen einfach deutlicher hört. der bekannte Schauspieler Christoph M. Ohrt ist also nicht alleine mit seinen guten Hörgeräteerfahrungen.

Der Handwerkszeitung verrät er im Interview weiter: „Ich höre dank des Hörgeräts meine eigene Stimme ganz anders. … Ich habe schon vielen Kollegen und Freunden ein Hörgerät empfohlen. Die sind zum Hörakustiker gegangen und waren danach total begeistert. Wie bei vielen Sachen ist es so, dass man es einfach mal erleben muss. Wenn man merkt, wie gut man mit einem Hörgerät hört, denkt man sich ‚hätte ich doch schon früher‘.“

Auch das können wir vorbehaltlos unterschreiben. In vielen Internetforen werden vor allem die Probleme mit dem Hörgerät besprochen. Das ist auch gut so. Hierfür sind die Laienforen, in denen sich Gleichgesinnte austauschen, ja auch da. Auch ich persönlich habe schon oft in Foren (beispielsweise zum Thema Autotechnik) sehr gute Hilfe erfahren.
Aber in solchen Foren äußern sich natürlich vorzugsweise solche Leute, die Hilfe bei Problemen suchen. Dadurch kann für denjenigen, der im Internet nach Informationen zu Hörgeräten sucht, leicht der Eindruck entstehen, die Geräte seien problembehaftet, unzuverlässig und kompliziert.

Das ist aber gar nicht so. In Wirklichkeit sind Hörgeräte zuverlässige Alltagshelfer, die anstandlos laufen und keinerlei Probleme machen.
Nur weshalb sollte jemand, der keine Probleme hat, irgendwelche Beiträge in Foren schreiben? Zufriedenheit bleibt stumm, heißt eine alte Regel der Gastronomie.

Und deshalb finden wir, sollte jeder einmal auch Hörgeräte ausprobieren. Denn vielleicht war man bislang zufrieden, mit dem was man gehört hat. Es war einem aber nicht bewußt, wie schlecht man in Wirklichkeit schon hört.
Erst die Begegnung mit einem Hörakustiker und das Ausprobieren von Hörgeräten kann hier einen Aha-Effekt bringen.

Hier geht’s zur Handwerkszeitung

Foto: Von Siebbi – Christoph M. Ohrt, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11092238



Anzeige




Das könnte Sie auch interessieren:



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz