humanitäre Hilfe

1000 kostenlose Hörgeräte für die Ukraine gespendet

Hörgeräte Informationen Beratung

Peter Wilhelm ist ein bekannter Blogger, Publizist, Schriftsteller, Podcaster und YouTuber. Aber er ist auch Hörexperte. Als solcher befasst er sich seit vielen Jahren mit dem Hören und den medizinischen Hilfsmitteln, wie Hörgeräten und Cochlea-Implantaten. Er informiert, schult und hält Vorträge, um das Bewußtsein für gesundes Hören zu fördern. Peter Wilhelm auch Gründer Chef der Gesellschaft für Hörgesundheit (GfH). Auf ihrer Internetplattform www.hörgeräte-info.net sammelt die Gesellschaft nicht mehr benötigte Hörgeräte für humanitäre Zwecke.

Diese Hörgeräte lägen sonst als unnütze Reserve in den Schubladen von Hörgeräteträger*innen. Viele Hörakustiker unterstützen die Aktion, indem sie übrig gebliebene Lagerware einsenden. Tagtäglich gehen Dutzende von Sendungen bei Hörexperte Peter Wilhelm ein, der sie in ehrenamtlich sortiert, desinfiziert und kommissioniert. Die gesammelten Hörgeräte werden dann an Hilfsinitiativen weitergeleitet. Diese arbeiten u.a. Brasilien, in Gaza und Afrika an Bedürftige abgeben. Die Schwerhörigen dort könnten sich die unerschwinglichen Geräte sonst niemals leisten. Immer sind es erfahrene Audiologen, die die Hörgeräte fachgerecht anpassen. Lange schon arbeitet Peter Wilhelm mit der Aktion „Hören ohne Grenzen“ zusammen. Diese Initiative kümmert sich vor allem um die Schüler*innen einer ukrainischen Schwerhörigenschule. Auch junge Erwachsene und Ältere werden auf den Touren der „Hören ohne Grenzen“-Helfer*innen mit versorgt.

Aufgrund der russischen Invasion in die Ukraine sind die Bürger dort aufgerufen, zu den Waffen zu greifen und alles zu tun, um ihr Land zu verteidigen. Die Erfahrungen aus Jahrzehnten zeigen, dass viele Soldaten und Zivilisten durch Schüsse und Explosionsgeräusche schwerhörig oder nahezu taub werden.
Deshalb hat sich der Hörexperte entschlossen, die Auslieferung der gespendeten Hörgeräte für die nächste Zeit komplett auf dieses Krisengebiet umzulenken. Als erste Maßnahme werden die nächsten 1.000 Hörgeräte im Wert von einer Viertelmillion Euro in die Ukraine gesandt. Damit die wertvolle Fracht nicht in den Wirren des Krieges untergeht, geht die Lieferung an die ukrainische Botschaft in Berlin.

Die Gesellschaft für Hörakustik in 68535 Edingen-Neckarhausen, www.hörgeräte-info.net, dankt allen Spenderinnen und Spendern, die Hörgeräte eingesandt haben. Auch Sie können helfen, indem Sie etwas spenden oder Hörgeräte einsenden. Alle Informationen dazu gibt es auf der Webseite hoergeraete-info.net.

Hörgeräte Informationen Beratung

Bildquellen

  • free-ukraine: Peter Wilhelm

(si)





Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen