DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Mit Hörgeräten durch die tollen Tage – Karneval – Fastnacht – Fasching

Hörgeräte sind für Schwerhörige wahre kleine Wunderapparate. Aber manchmal kommen diese Geräte in besonderen Hörsituationen und Hörumgebungen auch an ihre Grenzen. Laute Musik, Lautsprecher und närrisches Johlen bilden eine solche Hörumgebung, die von Hörgeräten nur schwer bewältigt werden kann.

Saalfastnacht – Karnevalssitzungen – Prunksitzung

Wenn Sie eine Saalveranstaltung besuchen, ist es eine gute Idee, frühzeitig da zu sein, damit Sie sich einen guten Platz aussuchen können.
Das sollte kein Platz ganz vorne und auch keiner ganz hinten sein. Auch Plätze hinter Säulen oder bei denen Sie mit dem Rücken zur Bühne sitzen, sind nicht gut geeignet.
Suchen Sie sich einen Platz, von dem aus Sie das Treiben auf der Bühne gut sehen können. Ein Platz nicht unmittelbar vor, aber in der Nähe eines Lautsprechers ist von Vorteil.

Machen Sie sich vorher noch einmal mit der Bedienung Ihres Hörgerätes vertraut. Es kann hilfreich sein, eine Lautstärkestufe zurückzuschalten.
Wenn Ihr Hörgerät über etliche Programme verfügt, können Sie mehrere davon ausprobieren, wenn der Trubel um Sie herum beginnt. Manchmal ist es ganz erstaunlich, welche Verbesserungen ein anderes Hörprogramm bringt. Dabei muss der Name des Programms gar nichts über den Hörerfolg aussagen. So kann beispielsweise das Programm „Musik“ heißen und trotzdem in solchen Situationen helfen.
Probieren Sie das aus!

Fastnachtsumzüge – Rosenmontagszug

Hörgeräte haben nicht nur die Funktion, leise Geräusche lauter zu machen. Sie haben überdies auch noch die Fähigkeit, zu laute Geräusche herauszufiltern und zu dämpfen.
Plötzliche Störschallereignisse, wie Knallen, Trompeten oder Böllerschüsse können von modernen Hörsystemen gemildert werden.
Dazu ist es wichtig, dass diese Funktion des Noise-Blockings auch eingeschaltet ist. Sprechen Sie nötigenfalls mit Ihrem Akustiker noch vor den tollen Tagen darüber.

Der Hörakustiker kann helfen

Noch ist es nicht zu spät, zum Hörakustiker zu gehen. Der Hörgeräteakustiker kann sicherlich noch etwas für Sie tun, um das Hörergebnis auch bei diesem seltenen Umgebungslärm etwas zu verbessern. Eventuell ist es auch sinnvoll, sich ein „Karneval-Programm“ zusammenstellen zu lassen. Es sollte Umgebungsschall gut filtern und schnell auf sehr laute Störgeräusche reagieren.
Das ist für den Alltag nicht jedermanns Geschmack. Bei wenigen Programmen können Sie das ja nach Aschermittwoch wieder zurückprogrammieren lassen.



Anzeige


Lesezeit ca.: 3 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: (si)




Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns







Informationen über Hörgeräte

hoergeraete-info.net